Lars Dalhoff – Lektor in Anatomie

Align Footwear® besucht den Lektor in Anatomie Lars Dalhof:

Das kann einen Abschied von Fersensporn, Ischiasschmerzen, Supination und Pronation bedeuten.

Wir haben Lektor Lars Dalhof, der Anatomie an der Physiotherapieschule in Holstebro, Dänemark unterrichtet, besucht. Lars Dalhof hat Align Footwear® Einlegesohlen mit Interesse verfolgt und hat sie selber ausprobiert – sowohl an sich selbst als auch an ausgewählten Zielgruppen in der Sportwelt. Seine Gedanken und Beurteilung der Sohlen kommen hier:

„Ich bin involviert in die Sportwelt, gleichzeitig damit, dass ich hier an der Via unterrichte, mit Schwerpunkt auf Anatomie. Deshalb habe ich auch an Einlegesohlen als Werkzeug in der Sportwelt Interesse.

In der Anatomie achtet man sehr auf die Fußstellung – ein guter Bodenkontakt ist wichtig für die Justierung (Alignment – ja das Wort beinhaltet es) des Körpers. Ich achte viel auf die Knie und den Körperstamm, wenn ich mit meinen Schülern arbeite. Die müssen in Balance sein – dann sehe ich hinunter zum Fuß – der muss auch in Balance sein. Manchmal liegt der Grund für Instabilität darin, dass es woanders eine Instabilität gibt und umgekehrt.

Wenn wir von „Alignment“ sprechen, meinen wir, dass der Körper von oben bis unten gerade und aufrecht ist. Viele andere Sohlen, die ich kenne, richten ihr Augenmerk auf das Fußgewölbe. Wenn man Tendenz zu Überpronation oder Plattfüßigkeit hat, legen wir einen Keil in den Schuh oder Sie bekommen einen sogenannten Antipronationsschuh. Man versucht also, nur den Punkt am Fuß, an dem das Zentrum des Problems liegt, zu richten. Das Einzigartige an dieser Einlegesohle ist der direkte Kontakt zum großen Zeh. Und der große Zeh ist der wichtigste für unseren Bodenkontakt und unser Gleichgewicht. Diesen Kontakt stellt man durch den Gebrauch einer ganzen Sohle her, wie der von Align Footwear®, anstelle von nur einer Stütze an der Stelle des Fußes, an der das Problem liegt. Der Schwerpunkt liegt dann nur auf der Ferse oder auf dem Vorderfuß. Align Footwear® erreicht sowohl den Vorderfuß als auch die Ferse. Wenn der Fuß von der Ferse bis zum großen Zeh aufgerichtet wird, ist die Möglichkeit für eine gute Fußabwicklung groß“.

Wie funktioniert das?

„Die Einlagen haben, nach Meinung von Align Footwear®, die drei patentierten Stützpunkte. Aber für mich sind sie zweigeteilt: sie sind aufgeteilt in den Vorderfuß, dabei geht es darum, einen guten Bodenkontakt zu schaffen, und die Stütze an der Ferse. Die wird mit Hilfe der drei patentierten Stützpunkte aufgerichtet. Das Clevere ist, dass die Ferse aufgerichtet wird und man gleichzeitig ein natürliches Gleichgewicht im Rest des Körpers schafft. Das „Alignment“, das ich früher genannt habe.
Wenn man hier berichtigt, ist der Fuß unter Kontrolle und auch das Fersenbein (Calcaneus). Alle Knochen des Fußes werden auf positive Weise beeinflusst.

Es kann nicht alles verbessern, aber ich glaube daran, wenn man die Ferse aufrichtet, schafft man einen guten Ausgangspunkt für alle anderen Teile im Fuß und Justierung im Körper. Darum finde ich es interessant – es ist toll, dass man mit der Ferse arbeitet.
Ich finde es immer spannend, wenn etwas Neues kommt, aber dieses hier – es ist toll, dass man den Fokus auf dem ganzen Fuß anstelle auf das Gewölbe, wie es bei allen anderen Sohlen auf dem Markt der Fall ist, hat. Die Einlagen, die man sonst sieht, sind unglaublich teuer. Sie werden erwärmt und dem Fuß des Einzelnen angepasst. Sie kosten oft EUR 150. Oft müssen sie laufend kontrolliert werden und das kostet extra. Align Footwear® Einlagen sind relativ billig. Ich glaube daran, dass sie einen richtig guten Bodenkontakt geben. Die teuren spezialangefertigten Einlagen helfen auch nicht 100%.“

 Das kann einen Abschied von Fersensporn, Ischiasschmerzen, Supination und Pronation bedeuten.

Welche Nachteile haben Einlagen von Align Footwear?

„Es ist schwer, etwas Negatives zu finden. Sie retten nicht die Welt, aber ich als Fachmann meine, es ist ein Produkt, das man ausprobieren sollte. Die Leiden der Menschen sind verschieden, doch ist es sehr wahrscheinlich, dass mit dieser Allroundeinlage vielen Menschen geholfen werden kann. Deshalb würde ich sagen: Probieren Sie die Einlegesohlen aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie Ihnen Gutes tun, ist groß, aber es ist nicht sicher“.

Können die Einlagen meine Leistung z.B. im Sport verbessern und optimieren?

„Ja, wenn der Körper sich zur einen oder anderen Seite neigt, dann hat das Auswirkungen auf Knie, Hüften und hinauf bis zu den Schultern. Indem man den Körper aufrichtet und das Risiko für Überbelastung mindert, steigert man die Möglichkeit, mehr zu leisten. Es dreht sich alles darum, die Muskeln dazu zu bringen, gleichmäßig an der Innen- und Außenseite und an der Vorder- und Hinterseite der Knochen zu arbeiten. Können sie die Leistung optimieren – ja, das können Sie in dem Umfang, dass der Körper nicht auf die gleiche Weise „aufpassen“ muss, als wenn der Körper natürlich schief ist. Sie haben auch einen besseren Halt. Wenn der Körper in eine gerade Position aufgerichtet ist, schafft das eine gerade Kniestellung, gerade Hüften und Schultern. Eine gerade Haltung, die die gesundeste für einen Körper ist, gibt die beste Balance. Der Körper wird nicht schief abgenutzt oder zusätzlich hart durch Sprünge, Tritte oder Verrenkungen belastet.“

Sie sind einzigartig, weil….

„Es gibt viele verschiedene Einlagen und viele fokussieren auf Bequemlichkeit und Weichheit. Diese Sohlen sind interessant, weil sie die drei Punkte haben, die die Ferse aufrichten. Das gab es bisher nicht. Das ist etwas Besonderes. Die meisten Sohlen mit Augenmerk auf Korrektur des Fußes stoppen oft unter dem Gewölbe. Die Sohle von Align Footwear® ist eine ganze Sohle, die nicht im Schuh herumrutscht, was ja auch zu Reizung, Blasen und verkehrter Korrektur führen kann. Es befindet sich eine feste Unterlage mit guter Stoßabsorption und Stütze unter dem Fuß.

Zuletzt möchte ich sagen, dass man die Sohlen auch in Kindergrößen bekommen kann. Es ist wichtig zeitig mit der Behandlung zu beginnen, bei z.B. einem schwachen Vorderfuß.“
Kaufen Sie Einlegesohlen ®

Bei Nutzung der Homepage lassen Sie die Anwendung von Cookies zu. Weitere Informationen – Zulassen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite wurden aktiviert, um Ihnen das beste Erlebnis zu bieten. Wenn Sie die Homepage weiterhin anwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf Zulassen klicken, wird dies als Ihre Zustimmung betrachtet.

Schließen