Laufen – so wird das Laufen spielend leicht!

Fehlt Ihnen die Motivation zum Laufen?

Es kann schwierig sein, am Nachmittag aus der Tür zu kommen, wenn man gerade müde von der Arbeit gekommen ist. Oder am Morgen, wenn die Bettdecke so herrlich warm ist. Sie sind nicht alleine! Es gibt viele Entschuldigungen dafür, warum man nicht in Gang kommt:

Die größten Entschuldigungen, nicht mit dem Laufen anzufangen

1. Ich kann nicht laufen – das ist ganz einfach nichts für mich!
Alle können laufen. Mit dem richtigen Training und einem sanften Start können alle in relativ kurzer Zeit Resultate erreichen und Fortschritte machen. Wenn Sie ausdauernd sind und dafür sorgen, herunter vom Sofa und hinaus in die frische Luft zu kommen – dann sind Sie schon halb im Ziel. Finden Sie gerne Apps, die Sie auf der Tour anleiten: Sie dürfen zu Beginn nicht gleich von Anfang bis Ende laufen, sondern Sie müssen Lauf mit Gang kombinieren. Wenn Sie Apps nutzen, können Sie auch Ihren Fortschritt messen und das kann sehr motivierend sein. Denken Sie an gute Musik für die Ohren.

2. Ich habe keine Zeit
Lauf ist die Bewegungsart, die am meisten Zeit spart. Es erfordert nur, sich umzuziehen und hinauszugehen. Wenn Sie langsam starten, minimieren Sie das Risiko für Schäden und unnötige Schmerzen, die sehr demotivierend sein können. Wie schon erwähnt, gibt es viele Apps, die Sie für 5 bis 10 Km Routen trainieren, indem Sie 3-4 Mal in der Woche nur 30 Minuten gebrauchen.

3. Laufen ist wirklich langweilig
Ja, das ist es, wenn Sie immer die gleiche Route und ohne Abwechslung laufen. Es gehört jedoch nicht viel dazu, die Tour interessanter zu machen. Laufen Sie auch mal in höherem Tempo, legen Sie kurze Spurts ein und finden Sie neue Routen. Laufen Sie mit Musik in den Ohren oder finden Sie einen Laufkollegen zum Unterhalten. Sehen Sie es als „Nullstellen“ Ihrer Gedanken an, als Möglichkeit, frische Luft zu tanken und als mentale Pause. Das führt zu vermehrtem Überschuss und mehr Energie.

Die Ausstattung für den Lauf – gehen Sie nicht auf Kompromisse!

Es ist ein Muss, in gute Laufschuhe zu investieren. Es kann auch spaßig und motivierend sein, sich selber mit einer guten Ausstattung zu verwöhnen, die gleichzeitig das Laufen spannender macht. Es ist doch schön, während des Laufens gut auszusehen.
• Ein paar richtige Laufschuhe sind der absolut wichtigste Teil der Ausstattung, wenn man mit dem Laufen anfangen will. Kaufen Sie sie in einem Spezialgeschäft für Läufer, wo Sie eine schnelle und kostenlose Laufanalyse bekommen können, bevor Sie nach Rücksprache mit ihrem Spezialisten den richtigen Schuh für genau Ihren Fuß wählen. Da wird z.B. auch auf Stoßabsorption geachtet.
Vielleicht haben Sie schon eine Idee, welchen Schuh Sie wählen möchten, auf Grund von Erfahrungen, die Ihre Freunde und Kollegen mit dem einen oder anderen Schuhmodell gemacht haben. Es ist aber wichtig, dass Sie Ihren Laufstil von einem Spezialisten untersucht bekommen, denn der Laufstil ist es, der bestimmt, welcher Schuh zu Ihnen passt. Unsere Körper sind ja sehr verschieden. Verkehrte Schuhe haben die Schuld an vielen Laufschäden. Wählen Sie also nicht einfach ein paar zufällige flotte Schuhe. Der Spezialist kann bei einem Lauftest sehen, wie Ihre Füße landen, ob Sie neutral oder schief laufen und Ihnen daraufhin raten, welche Schuhe zu Ihnen passen.

Es gibt zwei Typen Schuhe, die speziell für jede der drei Laufstile hergestellt sind. Ultraleichte Laufschuhe, die Barfußlaufen imitieren sollen, sind nichts für Anfänger. Kaufen Sie einen guten, soliden Laufschuh und warten Sie mit der Anschaffung von Leichtgewichtsschuhen, bis Sie mindestens ein halbes Jahr Erfahrung als Läufer haben.

• Ein T-Shirt ist auch eine gute Anschaffung. Schauen Sie nach einem dünnen schweißtransportierendem Lauf -T-Shirt. Das führt Wärme und Schweiß weg vom Körper. Besonders längere Lauftouren werden angenehmer, als wenn man in einem nassen Baumwollhemd herumläuft. Wie eng es sein soll, ist Geschmacksache, aber denken Sie daran, dass der Stoff Kontakt mit der Haut haben soll, um den Schweiß vom Körper weg zu führen. Für kühle windige Tage empfiehlt sich eine winddichte und atmungsaktive Laufjacke über das T-Shirt zu ziehen.

• Enganliegende Shorts oder Laufhosen. Für die Beine wären Tights die beste und bequemste Lösung. Mögen Sie nicht so gerne enganliegendes Zeug, sind Laufshorts auch eine gute Wahl.

• Laufstrümpfe. Die traditionellen weißen Tennissocken sind nicht empfehlenswert. Sie sind aus Baumwolle und saugen Schweiß und Flüssigkeit von Ihrem Körper beim Schwitzen auf. Daher werden Sie auf Ihrer Tour mit Strümpfen herumlaufen, die allmählich schwer und nass werden und die Form verlieren. Sie können auch Falten bilden, und das bedeutet Risiko für Blasen und Wunden. Wählen Sie anstatt dessen ein Paar schweißtransportierende Laufstrümpfe. Die sind in flotten Farben in Sportgeschäften erhältlich.

• Laufjacke. Für die kühlen Tage ist eine winddichte und atmungsaktive Jacke auch ein Muss. Sie hält die Kälte ab, lässt aber gleichzeitig den Schweiß hinaus.

Laufen Sie 5 KM – Hier sind die Apps, die Sie vom Sofa holen:

Wenn Sie von Mal zu Mal Verbesserungen sehen, steigert das Ihre Motivation und Ausdauer. Sehen Sie Ihre App als persönlichen Trainer an, der Sie begleitet, anleitet und motiviert – und der liegt direkt in Ihrer Tasche.
Die Nutzung einer App gibt Ihnen die Möglichkeit, mit dem Laufen zu beginnen. Die App begleitet Sie und die Ziele, die Sie sich setzen. Hier sind drei Vorschläge für gute Laufapps:
• Endomondo – ein guter alter Klassiker, mit dem Sie sich gleichzeitig mit Freunden vergleichen und mit ihnen konkurrieren können.

• Runkeeper – das ist die größte Laufapp der Welt mit mehr als 17 Millionen Nutzern. Runkeeper hat tolle Features und die Möglichkeit, die perfekt Ihrem Bedarf anzupassen. Allerdings gibt es diese App nicht auf Dänisch, was ein Minus ist. Eines der sehr beliebten Features ist, dass sie, während Sie laufen, direkt in Ihre Kopfhörer gecoacht werden können. Das steigert die Motivation und gibt Ihnen gleichzeitig einen Überblick, wie Sie laufen sollen, sodass Sie sich nicht überanstrengen oder zu entspannt sind. Alles in Allem eine Superapp für Menschen, die im Laufen aufgehen und sich verbessern wollen.

• Zombies run! Diese ist ganz klar die lustigste App auf dem Markt. Hierbei handelt es sich darum, während Sie laufen, verschiedene Aufgaben zu lösen, und gleichzeitig zu vermeiden, von Zombies verspeist zu werden. Wirklich lustig und es funktioniert richtig gut.
Sohlen mit Stütze sind etwas anders aufgebaut. Eine weiche Sohle wird die Pronation betonen, weshalb Sohlen mit Stütze etwas härter sind. Es gibt diese Sohlen in verschiedenen Härtegraden und Stärken.

Eine Sohle mit Stütze wird Ihnen verhelfen zu:

  • Einer besseren Körperhaltung
  • Besseren Arbeitsbedingungen für die Fußmuskulatur
  • Weniger Belastung auf den Knorpel in den Gelenken, auf die Gelenkbänder, Sehnen und Muskeln
  • Weniger Verletzungen
  • Ein zweckmäßigeres und effektiveres Bewegungsmuster
  • Eine bessere Stoßabsorbierung
  • Weniger Müdigkeit im Körper

Weltpatentierte Eigenschaften

Align Footwear® Einlegesohlen haben die drei weltpatentierten Stützpunkte, die die Kontrolle, die Stabilität und den Kontakt der Schuhe mit dem Untergrund optimieren, um die höchste Leistung zu sichern. Align Footwear®s Einlegesohlen arbeiten mit dem Fuß und damit wird der beste Rahmen dafür geschaffen, dass die Muskeln und Sehnen um den Unterschenkel, Knöchel und Fuß so natürlich wie möglich gebraucht werden.

Der Ausgangspunkt ist u.a. eine tiefgehende Forschung in Biomechanik. Diese Grundlage hat mit vermehrtem Wissen dazu beigetragen, wie der Fuß bei verschiedenen Fußtypen (Pronation, Neutral oder Supination) den Druck über die Sohle verteilt.

Generell hat die Entwicklung ergeben, dass die Einlegesohlen die eigenen stoßabsorbierenden Funktionen und Möglichkeiten zur Antriebsgenerierung des Fußes benutzen. Das erreicht man dadurch, die Ferse aufzurichten, sodass auch Knie, Hüften und Schultern in eine natürliche und gerade Position aufgerichtet werden. Gleichzeitig wurde an verschiedene Schichten Material in verschiedenen Härtegraden in der Außen- und Zwischensohle des Schuhes gedacht, sodass der Kontakt mit dem Untergrund optimiert und der Körper auf beste Weise stabilisiert und aufgerichtet wird.


60 Tage Geld zurück Garantie

60 Tage Geld zurück Garantie

Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Nehmen Sie mit Align Footwear® Kontakt auf

Fragen?

Nehmen Sie mit Align Footwear® Kontakt auf +45 22 933 933
oder kontakt@alignfootwear.de

Bei Nutzung der Homepage lassen Sie die Anwendung von Cookies zu. Weitere Informationen – Zulassen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite wurden aktiviert, um Ihnen das beste Erlebnis zu bieten. Wenn Sie die Homepage weiterhin anwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf Zulassen klicken, wird dies als Ihre Zustimmung betrachtet.

Schließen