Häufige Fragen – FAQ

Die patentierte Technologie der Align Footwear® Einlegesohlen wirkt, wo Sie stehen, gehen und laufen.

Unsere Dreipunkttechnologie ist eine patentierte und innovative Neuheit im Bereich der Einlegesohlen, die von einem amerikanischen Krankengymnast entwickelt wurde. Mit Hilfe von drei Stützpunkten schaffen die Einlegesohlen eine gleichmäßige Fußabwicklung – d.h. Die Gefahr, entweder nach innen oder außen „schief“ auf den Füßen gehen, wird reduziert. Dies wird auch als Supination und Pronation bezeichnet.

Im Gegensatz zu der eher traditionellen Vorgehensweise besteht die Philosophie von Align Footwear® darin, eine Verkümmerung des Fußes mit Hilfe einer Gewölbestütze, eine Pelotte und Keile zu vermeiden. Dadurch würde der Fuß seine Beweglichkeit verlieren und die Fußmuskulatur erschlaffen – dies kann eine Rehabilitation erschweren. Unsere Sohle richtet Ihre Ferse mit Hilfe der drei Stützpunkte auf, für die wir das Patent halten. Sie harmoniert hervorragend mit den Übungen für Ihre Füße, die Ihnen Fußspezialisten häufig empfehlen – wenn man den Fuß dabei in einer bestimmten Position festhält, wie es bei Keilen, Pelotten oder einer Gewölbestütze der Fall ist, reduziert sich die Wirkung der Übungen. Daher werden Align Footwear®s Einlegesohlen auch nur von Spezialisten, vertrieben, die sich mit Füßen und der Wirkung von Einlegesohlen – auch auf den Rest des Körpers – genau auskennen.

Eine Korrektur von Füßen und Knöcheln wird auch positiv auf Knie, Hüften, Lende, Rücken, Schultern und Nacken beeinflussen. Wenn Sie in eine gesunde und gerade Körperhaltung aufgerichtet worden sind, wird sich Ihr Körpergewicht optimal verteilen und somit unnötiger Druck, Verdrehungen und Stöße vermieden. Gleichzeitig ist es vorteilhaft für: eingesunkener Vorfuß, Senk-, Platt-, Spreizfuß, Fersensporn, Hohlfuß/hohes Fußgewölbe u.a.m.

In vielen Jahren der Forschung in unserer Dreipunkttechnologie haben wir ein Design entwickelt, das den Knöchel mit bis zu 32 % in eine neutralere Stellung bringt, und eine eventuelle Pronation – schiefer Gang – fällt mit bis zu 27 %.

Die Sohlen bringen darüber hinaus das Schienbein mit bis zu 40 % in eine neutralere Stellung.

Diese Stellung von Knöchel und Schienbein ist der Schlüssel zur Reduzierung von Pronation und Supination. Durch eine Unterstützung des Fußes an der Seite erhalten wir auch die volle Beweglichkeit in unseren Fußmuskeln, was wir nicht erreichen können, wenn wir nur eine Stütze unter dem Fuß anbringen, wie zum Beispiel mit einer Pelotte oder einer Gewölbestütze.

Die Align Footwear® Einlegesohlen steigern unsere Beweglichkeit, unseren Komfort und unsere Leistungsfähigkeit. Das fördert eine bessere Körperhaltung und Anpassung an Ihre kinetische Kette und verbessert Ihr Wohlbefinden. Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt.

Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Es stimmt, dass kein Fuß dem anderen gleicht, aber unsere Einlegesohlen sind eine absolute Revolution und Neuheit auf dem Markt.
Mit Hilfe von drei Stützpunkten schaffen die Einlegesohlen eine gleichmäßige Fußabwicklung – d.h. Die Gefahr, entweder nach innen oder außen „schief“ auf den Füßen gehen, wird reduziert. Dies wird auch als Supination und Pronation bezeichnet.

Im Gegensatz zu der eher traditionellen Vorgehensweise besteht die Philosophie von Align Footwear® darin, ein „Festschließen“ des Fußes mit Hilfe einer Gewölbestütze, eine Pelotte und Keile zu vermeiden. Dadurch würde der Fuß seine Beweglichkeit verlieren und die Fußmuskulatur erschlaffen.

Die Sohle richtet Ihre Ferse mit Hilfe der drei Stützpunkte auf, für die wir das Weltpatent halten. Sie harmoniert hervorragend mit den Übungen für Ihre Füße, die Ihnen Fußspezialisten häufig empfehlen. Wenn man den Fuß dabei in einer bestimmten Position festhält, wie es bei Keilen, Pelotten oder einer Gewölbestütze der Fall ist, reduziert sich die Wirkung der Übungen. Daher werden Align Footwear®s Einlegesohlen auch nur von Spezialisten vertrieben, die sich mit Füßen und der Wirkung von Einlegesohlen – auch auf den Rest des Körpers – genau auskennen.

Eine Korrektur von Füßen und Knöcheln wird auch auf Knie, Hüften, Lende, Rücken, Schultern und Nacken beeinflussen. Wenn Sie in eine gesunde und gerade Körperhaltung aufgerichtet worden sind, wird sich Ihr Körpergewicht optimal verteilen und somit unnötiger Druck, Verdrehungen und Stöße vermieden. Gleichzeitig ist es vorteilhaft für andere Fußprobleme: eingesunkener Vorfuß, Plattfuß, Fersensporn, Hohlfuß/hohes Fußgewölbe.

Durch die Korrektur der Füße und Knöchel werden auch die Knie, die Hüfte, der gesamte Rücken korrigiert. Wenn Sie Ihre Füße und Knöchel mit Hilfe von Align Footwear® in die richtige Stellung bringen, wird sich dies positiv auf viele Herausforderungen auswirken, die sich durch Ihren Körper ziehen können: von den Knöcheln bis in den Nacken.

Die Align Footwear® Einlegesohlen arbeiten mit der natürlichen Haltung Ihres Körpers, um Ihren Füßen und Knöcheln die besten Möglichkeiten zu bieten. Viele unserer Kunden haben jede Menge Geld für individuelle orthopädische Einlagen ausgegeben, nur um anschließend festzustellen, dass Align Footwear® Einlegesohlen besser stützen und funktionieren, als alles andere, was sie ausprobiert haben.

Die Align Footwear® Einlegesohlen steigern unsere Beweglichkeit, unseren Komfort und unsere Leistungsfähigkeit. Das fördert eine bessere Körperhaltung und Anpassung an Ihre kinetische Kette und verbessert Ihr Wohlbefinden. Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Align Footwear® fokussiert sowohl auf Komfort als auch auf Korrektur. Eine schiefe Fußabwicklung oder schiefen Knöcheln können zu andere  Herausforderungen im ganzen Körper führen, wo sowohl Knie, Hüften, Lenden, Rücken, Schultern und Nacken betroffen sein können.

Sie werden automatisch schief ziehen, was zu einer schiefen Körperhaltung führen kann.

Die Einlegesohlen aus einem stoßabsorbierenden Material hergestellt, das unnötige Stöße und Druck verhindert, der sich nach oben durch den Körper zieht – Sie werden erleben, dass Sie nach einem ganzen Tag auf den Beinen weniger müde sind.

Dank der weltweit patentierten Align Footwear® Dreipunkttechnologie werden Sie nirgendwo anders ein entsprechendes Produkt finden.

Die drei Stützpunkte sind so an der Außenseite der Einlegesohlen angebracht, dass Ihr Fuß, Ihre Ferse und Ihr Knöchel in eine gerade und gesunde, neutrale Position aufgerichtet werden, ohne die Fußmuskulatur unter dem Fuß durch beispielsweise Pelotten, Keile oder Gewölbestützen zu hemmen.

Eine solche Korrektur richtet auch Knie, Hüften, Rücken, Schultern und Nacken auf – das heißt den gesamten Körper.

Align Footwear® Einlegesohlen sind ein Ausdruck für einen neuen und andersartigen Ansatz zur Schmerzlinderung, u.a. in den Füßen.
Die Sohle verfügt über drei Stützpunkte, auf die wir das Patent halten. Diese Stützpunkte richten die Ferse auf und wirken einem schiefen Gang entgegen. Eine Aufrichtung der Ferse so, dass sie gerade steht, trägt dazu bei, dass auch Knie, Hüften und Schultern aufgerichtet werden, d.h. man erhält eine geradere Körperhaltung.

Die drei Stützpunkte der Sohle befinden sich an deren Außenseite, und die Sohle hat keine Vorfußstütze. Der Grundgedanke von Align Footwear® besteht nämlich genau darin, eine Verkümmerung der Fußmuskulatur mit Hilfe einer Gewölbestütze, eine Pelotte und Keile zu vermeiden. Dadurch würde der Fuß seine Beweglichkeit verlieren und die Fußmuskulatur erschlaffen.

Unsere Sohle bietet genügend Platz, damit sich die Muskeln in unserem Fuß bewegen können, so dass wir die vollständige Mobilität des Fußes bewahren und seine Muskeln aktivieren. Bewegung stärkt die Muskeln. In diesem Zusammenhang ist es natürlich wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass es Geduld und Ausdauer erfordert, wenn man die Muskeln in den Füßen dazu „auffordert“, durch eigene Arbeit stärker zu werden, so wie es die Align Footwear® Einlegesohlen tun.

Denken Sie daran – Sie können die Sohlen ausprobieren, und falls Sie keine positive Wirkung erleben, erhalten Sie Ihr Geld (69 euros) innerhalb von 60 Tagen zurück.

Wir möchten gern sichergehen, dass Sie nicht für etwas bezahlen, was bei Ihnen keine gute Wirkung hat.

Daher geben wir Ihnen 60 Tage Zeit, um herauszufinden, ob die Sohlen das Richtige für Sie sind.
Unsere Körper sind verschieden, und deshalb reagieren wir auch unterschiedlich.
Es gibt eine Eingewöhnungszeit, in der sich die Füße und der übrige Körper langsam an die Sohlen gewöhnen müssen. Aus diesem Grunde bieten wir Ihnen an, sie bis zu 60 Tage auszuprobieren.

Unsere 60-Tage-Geld-zurück-Garantie erlischt, wenn man die Sohlen zugeschnitten hat.

Mit jahrelanger Forschung in der revolutionären Dreipunkttechnologie haben wir ein Design entwickelt, das den Knöchel um bis zu 27% in eine neutralere Stellung bringt und das Schienbein in eine neutralere Stellung mit bis zu 40% justiert. Diese Justierung von Knöchel und Schienbein ist der Schlüssel zur Reduzierung von Pronation und Supination. Durch eine Unterstützung des Fußes an der Seite bleibt auch die volle Beweglichkeit in den Fussmuskeln erhalten, was nicht erreicht werden kann, wenn nur eine Stütze unter dem Fuss angebringt wird, wie z.B. mit einer Pelotte oder einer künstigen Gewölbestütze.

Die Align Footwear® Einlegesohlen steigern unsere Beweglichkeit, unseren Komfort und unsere Leistungsfähigkeit. Das fördert eine bessere Körperhaltung und Anpassung an Ihre kinetische Kette und verbessert Ihr Wohlbefinden. Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Ganz gleich, ob Sie pronieren oder supinieren (Fußfehlstellungen: nach innen oder nach außen), werden unsere Sohlen mit Hilfe der drei Stützpunkte Ihren Gang in eine gesunde und gerade Position aufrichten, da sie an beiden Außenseiten der Sohle platziert sind und Ihre Fußabwicklung sozusagen „steuern“. Die Align Footwear® Einlegesohlen tragen dazu bei, den Druck in Ihren Muskeln bei übermäßiger Anstrengung zu reduzieren, z.B. in den Füßen und Waden. Wenn Sie falsch gehen oder laufen, werden Ihre Gelenke und Muskeln überkompensieren, was zu Schmerzen und nicht zuletzt Krämpfen führen kann.

Align Footwear® Einlegesohlen helfen Ihnen dabei, Ihre Füße und Ihren Körper in eine optimale Körperhaltung zu bringen. Wie erwähnt werden die Sohlen mit Hilfe ihrer patentierten Stützpunkte Ihre Knöchel und Fußabwicklung steuern, damit Sie in Ihren Schuhen gerade gehen/stehen. Dies hat eine positive Wirkung auf das gesamte Skelett, vom Knöchel bis zum Nacken: Sie werden erleben, dass Sie mit einer gesunden, geraden und natürlichen Körperhaltung gehen.

Die Align Footwear® Einlegesohlen tragen deutlich dazu bei, eine Pronation zu reduzieren. 80 % aller Menschen auf der Welt leiden an einer gewissen Form von Überpronation. Die Align Footwear® Einlegesohlen passen den Fuß einer neutraleren Position an. Es geht nämlich nicht darum, unter dem Fuß ein künstliches Gewölbe zu platzieren, sondern die volle Beweglichkeit des Fußes zu erhalten und die Muskeln des Fußes zu aktivieren.

Für Align Footwear® geht es um die drei Stützpunkte, über die unsere Einlegesohlen verfügen – und für diese halten wir das Patent. Sie sind so an den Außenseiten der Einlegesohlen angebracht, dass Ihr Fuß, Ihre Ferse und Ihr Knöchel in eine gerade und gesunde, neutrale Position aufgerichtet werden, ohne die Fußmuskulatur unter dem Fuß zu hemmen, wie es beispielsweise mit Pelotten, Keilen oder Gewölbestützen der Fall ist. Eine solche Korrektur richtet auch Knie, Hüften, Rücken, Schultern und Nacken auf – das heißt den gesamten Körper.

Es könnte so aussehen, als sei die Fußsohle das Problem für Menschen mit Pronation. Tatsächlich ist es aber der Knöchel. Wenn der Knöchel nach innen rollt, zwingt er den Vorder- und den Mittelfuß in eine nicht sonderlich optimale Stellung, die dadurch flache/platte Füße verursacht. Der Körper hat es damit sehr schwer, sich vorwärts zu bewegen. Das hat Müdigkeit und biomechanischen Stress zur Folge. Überpronation kann die gesamte Körperhaltung negativ beeinflussen und unnötige Belastung von Knöcheln, Knien, Hüften, Nacken und Rücken verursachen.

Eine von dem unabhängigen Experten von „Runner Worlds“ in den USA, Dr. Martyn Shorten (PhD), vorgenommenen Untersuchung hat gezeigt, dass die Align Footwear® Einlegesohlen den Knöchel mit bis zu 32 % in eine neutralere Position bringt und eine eventuelle Pronation (schiefer Gang) um bis zu 27 % fällt. Die Sohlen bringen darüber hinaus das Schienbein mit bis zu 40 % in eine neutralere Stellung. Kein anderer Hersteller von Schuheinlagen und Einlegesohlen kann solche Zahlen aufweisen.

Ein Plattfuß entsteht, wenn der Knöchel nach innen rollt und dadurch der Wölbungsmuskel schlaff wird und abflacht. Das streckt die Plantarfasziitis (die Sehne unter dem Fuß) und verursacht unnatürliche Spannungen. Es könnte so aussehen, als ob die Fußsohle das Problem für Menschen mit Plattfüßen sei. Tatsächlich ist es aber der Knöchel. Wenn sich der Knöchel nach innen neigt, zwingt er den Vorder- und den Mittelfuß in eine nicht sonderlich optimale Stellung, die dadurch flache/platte Füße verursacht. Der Körper hat es damit sehr schwer, sich vorwärts zu bewegen. Das hat Müdigkeit und biomechanischen Stress zur Folge. Überpronation kann die gesamte Körperhaltung negativ beeinflussen und unnötige Belastung von Knöcheln, Knien, Hüften, Nacken und Rücken verursachen. Die Align Footwear® Einlegesohlen bringen Ihren Fuß in eine neutrale Position.

Für Align Footwear® geht es um die drei Stützpunkte, über die unsere Einlegesohlen verfügen – und für diese halten wir das Patent. Sie sind so an den Außenseiten der Einlegesohlen angebracht, dass Ihr Fuß, Ihre Ferse und Ihr Knöchel in eine gerade und gesunde, neutrale Position aufgerichtet werden, ohne die Fußmuskulatur unter dem Fuß zu hemmen, wie es beispielsweise mit Pelotten, Keilen oder Gewölbestützen der Fall ist. Eine solche Korrektur richtet auch Knie, Hüften, Rücken, Schultern und Nacken auf – das heißt den gesamten Körper.

Supination kann dazu beitragen, dass sich Ihr Knöchel nach außen dreht oder die Sehnen an Ihrem Schienbein beeinträchtigt. Es ist sehr wichtig, die Achillessehne zu strecken. Bei einem supinierten Fuß fühlt sich die Sehne an der Ferse sehr stramm an. Je älter wir werden, umso mehr Herausforderungen wird uns dieses Ausstrecken der Achillessehne geben.

Anstatt ein hohes Fußgewölbe zu stützen, in dem man eine künstlich aufgebaute Wölbung unter Ihrem Fuß platziert, korrigieren wir die Fußstellung, indem wir den Knöchel kontrollieren. Align Footwear® Einlegesohlen sind mit unserer weltweit pantentierten Dreipunkttechnologie ausgestattet; drei Stützpunkte, die Ihre Füße in eine gerade Fußstellung bringen und damit Supination vermeiden. Dieses Design wirkt, indem es den Stress auf Füße und Körper reduziert. Die Schmerzlinderung läuft bei Align Footwear® über die drei Stützpunkte, über die unsere Einlegesohlen verfügen – darauf haben wir weltweites Patent. Sie sind so an den Außenseiten der Einlegesohlen angebracht, dass Ihr Fuß, Ihre Ferse und Ihr Knöchel in eine gerade und gesunde, neutrale Position aufgerichtet werden, ohne die Fußmuskulatur unter dem Fuß zu hemmen, wie es beispielsweise mit Pelotten, Keilen oder Gewölbestützen der Fall ist. Eine solche Korrektur richtet auch Knie, Hüften, Rücken, Schultern und Nacken auf – das heißt den gesamten Körper.

Eine von dem unabhängigen Experten von „Runner Worlds“ in den USA, Dr. Martyn Shorten (PhD), vorgenommenen Untersuchung hat gezeigt, dass die Align Footwear® Einlegesohlen den Knöchel mit bis zu 32 % in eine neutralere Position bringt und eine eventuelle Pronation (schiefer Gang) um bis zu 27 % fällt. Die Sohlen bringen darüber hinaus das Schienbein mit bis zu 40 % in eine neutralere Stellung. Kein anderer Hersteller von Schuheinlagen und Einlegesohlen kann solche Zahlen aufweisen.

Wenn Sie an Schmerzen aufgrund eines hohen Gewölbes leiden, möchten wir Sie auffordern, den Align Footwear® Einlegesohlen eine Chance zu geben. Unsere Dreipunkttechnologie fokussiert darauf, den Fuß zu lenken, indem sie den Knöchel lenkt. Probieren Sie unsere Align Footwear® Einlegesohlen an Ihren Füßen aus. Wir bieten Ihnen an, die Sohlen bis zu 60 Tage auszuprobieren, und wenn Sie keinen Unterschied feststellen können, schicken Sie uns die Sohlen einfach wieder zu – und erhalten von uns Ihr Geld (69 €) zurück.

Ein eingesunkener Vorfuß entsteht u.a. dann, wenn die Sehne und der Muskel unter dem Vorfuß und an den Zehen schlaff und „flach“ werden. Dies kann entstehen, wenn Sehne und Muskel in Bewegung gehalten und somit gestärkt werden. Eine Vorfußsenkung kann an einem Zustand im Fuß liegen, wenn man für mehrere Jahre eine Hammerzehenstellung in den Schuhen hatte.

Es erfordert eine gute Portion Geduld und Ausdauer, einen eingesunkenen Vorfuß zu trainieren – aber es ist absolut machbar! Die Vorgehensweise von Align Footwear® besteht darin, eine künstliche Stütze unter dem Vorfuß, z.B. In Form einer Vorfußpelotte, zu vermeiden, obwohl man häufig zu dieser Lösung in den Füßen greift. Es geht darum, den Knöchel zu stärken, um das Potential des Körpers zu optimieren und allen Muskeln unter unseren Füßen Platz zu geben, um sich zu bewegen und durch Training stärker zu werden – genau so, wie wir von Natur aus erschaffen wurden. Dies harmoniert hervorragend mit den Übungen für Ihre Füße, die Ihnen Fußspezialisten häufig empfehlen – wenn man den Fuß dabei in einer bestimmten Position festhält, reduziert sich die Wirkung der Übungen.

Eine von dem unabhängigen Experten von „Runner Worlds“ in den USA, Dr. Martyn Shorten (PhD), vorgenommenen Untersuchung hat gezeigt, dass die Align Footwear® Einlegesohlen den Knöchel mit bis zu 32 % in eine neutralere Position bringt und eine eventuelle Pronation (schiefer Gang) um bis zu 27 % fällt. Die Sohlen bringen darüber hinaus das Schienbein mit bis zu 40 % in eine neutralere Stellung. Kein anderer Hersteller von Schuheinlagen und Einlegesohlen kann solche Zahlen aufweisen.

Unsere Dreipunkttechnologie fokussiert darauf, den Fuß zu lenken, indem sie den Knöchel lenkt. Probieren Sie unsere Align Footwear® Einlegesohlen an Ihren Füßen aus. Wir bieten Ihnen an, die Sohlen bis zu 60 Tage auszuprobieren, und wenn Sie keinen Unterschied feststellen können, schicken Sie uns die Sohlen einfach wieder zu – und erhalten von uns Ihr Geld (69 €) zurück.

Plantarfasziitis und Fersensporn entsteht, wenn das Federsystem des Fußes zu unflexibel ist, d.h. populär gesagt, dass das Sehnensystem „verkalkt“ ist. Dadurch kann schon bei sehr geringer Überbelastung ein schmerzverursachender Belag um die Längssehnen an der Ferse entstehen. Durch den Schaden kann sich ein „Entzündungszustand“ entwickeln, der zu enormen Beschwerden in der Ferse führen kann. Dies fühlt sich an, als stecke ein Nagel in der Ferse.

Der „Zustand“ kann auch bei starker Überlastung entstehen, üblicherweise bei jungen Leuten, die ihren Sport extrem ausüben oder bei Älteren, die z.B. länger als normal gehen. Meistens wird das Problem natürlich direkt unter der Ferse gespürt, dort wo die Sehnenenden am Fersenbein befestigt sind. Es kann sich auch unter dem Fuß spüren und auf beide Seiten übergreifen. Ebenso können sich die Beschwerden bis in den Bereich der Achillessehne und des Mittelfußes ziehen.

Align Footwear® Einlegesohlen bringen den Fuß zurück in eine neutralere Stellung. Gleichzeitig sind die Align Footwear® Einlegesohlen mit einem weichen Gel versehen, das den Druck des Körpergewichts verteilt. Wir empfehlen, den Gebrauch von Align Footwear® Einlegesohlen mit regelmäßigen Streckübungen der Füße zu kombinieren.

Shin Splints ist eien Entzündung, die auf einen Überlastungsschaden zurückzuführen ist, der über einen längeren Zeitraum mit wiederholter Belastung entsteht, wie z.B. beim Laufen oder Springen oder bei vermehrter Trainingsintensität oder -menge. Die Muskulatur in der Wade ist nicht stark genug, um die Belastung, z.B. beim Laufen, auszuhalten und wird müde, danach gereizt, was dann mit einem Entzündungszustand der an der Kante des Schienbeins haftenden Muskelhaut endet.

Die Align Footwear Einlegesohlen können in Kombination mit Streckübungen verwendet werden und sorgen für ein verbessertes Wohlbefinden.

Denken Sie daran, dass Sie die Sohlen ausprobieren dürfen – wenn Sie keine positive Wirkung erleben, schicken Sie die Sohlen zu, und Sie erhalten Ihr Geld (69€) innerhalb von 60 Tagen zurück.

Wenn Sie Align Footwear® Einlegesohlen in Ihren Schuhen tragen, bekommen Sie eine gerade Fußstellung, was sich positiv auf Ihren ganzen Körper auswirkt.

Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Wir bieten eine 60-Tage-Geld-zurück-Garantie, d.h. Sie können die Sohlen bis zu 60 Tage ausprobieren. Sollten Sie keine positive Wirkung spüren, können Sie die Sohlen zurücksenden und Ihre 69 € zurückbekommen.

Morton-Neuralgie ist ein Nervenleiden, das den Fußballen trifft. Die Symptome umfassen lokale Taubheit und Beschwerden und können durch jede beliebige Form der Reizung des Fußes verursacht werden. Das Tragen bequemer Schuhe, die Einnahme entzündungshemmender Medikamente und den Gebrauch von Einlagen in den Schuhen wird empfohlen. In extremen Fällen kann eine Operation von Nöten sein. Morton-Neuralgie ist eine Vergrößerung oder Verdickung des Nervengewebes im Fußballen. Sie betrifft meistens den Zehenzwischenraum zwischen dem dritten und vierten Zeh, kann jedoch überall im Ballen auftreten. Morton-Neuralgie kann sich anfühlen, als hätte man einen Knoten im Fuß oder einen Stein im Schuh.

Ganz gleich, ob Sie pronieren oder supinieren (Fußfehlstellung: nach innen oder nach außen), werden unsere Sohlen mit Hilfe der drei Stützpunkte Ihren Gang/Lauf in eine gesunde und gerade Position aufrichten, da sie an beiden Außenseiten der Sohle platziert sind und Ihre Fußabwicklung sozusagen „steuern“. Die Align Footwear® Einlegesohlen tragen dazu bei, den Druck in Ihren Muskeln bei übermäßiger Anstrengung zu reduzieren, z.B. in den Füßen und Waden. Wenn Sie falsch gehen oder laufen, werden Ihre Gelenke und Muskeln überkompensieren.

Align Footwear® Einlegesohlen helfen Ihnen dabei, Ihre Füße und Ihren Körper in eine optimale Körperhaltung zu bringen. Dadurch erhalten überbelastete Punkte eine gute und lindernde Entlastung. Wie erwähnt werden die Sohlen mit Hilfe ihrer patentierten Stützpunkte Ihre Knöchel und Fußabwicklung steuern, damit Sie in Ihren Schuhen gerade gehen/stehen. Dies hat eine positive Wirkung auf das gesamte Skelett, vom Knöchel bis zum Nacken: Sie werden erleben, dass Sie mit einer gesunden, geraden und natürlichen Körperhaltung gehen. Dadurch wird Ihr Körpergewicht optimal verteilt – und das wiederum ist sowohl beim Laufen als auch in Bezug auf Ihre Morton-Neuralgie von großer Bedeutung.

Wenn der Körper von den Füßen ganz bis nach oben in den Nacken hin aufgerichtet wird, werden nicht nur das Gleichgewicht, die Verteilung des Körpergewichtes und die Körperhaltung verbessert, sondern auch in Gelenken, Muskeln und Gelenkbändern.

Eine vom unabhängigen Experten von „Runner Worlds“ in den USA, Dr. Martyn Shorten (PhD), vorgenommenen Untersuchung hat gezeigt, dass die Align Footwear® Einlegesohlen den Knöchel mit bis zu 32 % in eine neutralere Position bringt und eine eventuelle Pronation (schiefer Gang) um bis zu 27 % fällt.

Probieren Sie unsere Align Footwear® Einlegesohlen an Ihren Füßen aus. Wir bieten Ihnen an, die Sohlen bis zu 60 Tage auszuprobieren, und wenn Sie keinen Unterschied feststellen können, schicken Sie uns die Sohlen einfach wieder zu – und erhalten von uns Ihr Geld (69 €) zurück.

Erfahrungsgemäß kann eine gerade Fußstellung, wie man sie mit Align Footwear® Einlegesohlen erhält, eine linderne Wirkung auf viele verschiedene Schmerzproblemstellungen u.a. in den Füßen haben.

Unsere Sohle richtet die Ferse mit Hilfe der drei Stützpunkte auf, für die wir das Patent halten. Diese Stützpunkte korrigieren die Fußstellung, indem sie den Knöchel kontrollieren, d.h. der Knöchel wird in eine neutralere Stellung gebracht. Dies trägt dazu bei, zu minimieren, dass wir auf den Füßen „schief“ gehen. Eine Aufrichtung der Ferse und des Knöchels so, dass sie gerade stehen, trägt dazu bei, dass auch Knie, Hüften und Schultern aufgerichtet werden.

Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Es ist einen Versuch wert, zu testen, ob die Einlegesohlen bei Ihnen eine lindernde Wirkung zeigen. Zum Glück können Sie ausprobieren, wie die Sohlen zu Ihren Füßen passen, ohne das Risiko, dass Ihr Geld verschwendet wird. Sie dürfen die Sohlen bis zu 60 Tage ausprobieren – wenn Sie keine gute Wirkung verspüren, schicken Sie uns nur die Sohlen zu und bekommen Ihr Geld (69 €) zurück.

Wir haben Rückmeldungen von anderen Kunden erhalten, die berichten, dass die Körperkorrektur, die sie mit unseren Sohlen erlebt haben, und die dementsprechende Entlastung des Körpers die Wassereinlagerungen im Körper reduziert hat.

Wir können allerdings nicht garantieren, dass auch Sie dies erleben werden – aber wir hoffen es. Denken Sie daran, dass Sie die Sohlen bis zu 60 Tage ausprobieren können. Sollten Sie keine positive Wirkung spüren, können Sie sie zurücksenden und Ihr Geld (69 €) zurückbekommen.

Als Diabetiker/Diabetikerin ist es besonders wichtig, Ihre Füße zu beobachten. Sie können Ihre Füße mit einem Paar Einlegesohlen entlasten. Das bedeutet, dass die Belastung an den Stellen am Fuß, die einem Druck ausgesetzt sind, verteilt wird, um das Risiko einer harten Haut und damit verbundenen Wunden zu minimieren.

Die Sohlen richten Ihre Ferse und Ihren Knöchel auf, so dass sie gerade stehen, und dies wird auch Ihre Knie, Hüften und Schultern aufrichten, und alles in allem führen die Sohlen somit zu einer viel geraderen Körperhaltung.

Häufig findet sich die Ursache einer unterschiedlichen Beinlänge in einer Asymmetrie in der Hüfte – Align Footwear® Einlegesohlen richten Ihre Ferse mittels drei Stützpunkten auf. Darauf halten wir das Patent. Durch eine Aufrichtung Ihrer Ferse, so dass diese gerade steht, richtet man auch Ihre Knie, Hüfte und Schultern auf. Es empfiehlt sich, mit Ihrem Arzt über diese Frage zu sprechen.

Als Hammerzeh bezeichnet man eine Fehlstellung eines Zehs, bei der meist das Mittelglied nach oben und das Endglied nach unten gebeugt sind. Unsere Einlagen stabilisieren den Fuß und die Knöchel.

Untersuchen Sie immer, ob vorne in Ihren Schuhen oder Stiefeln genug Platz ist, um Align Footwear® Einlegesohlen einlegen zu können. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Zehen oben nicht an ihren Schuhen/Stiefeln reiben, da das in unangenehmen Blasen, Hühneraugen und harter Haut resultieren kann.

Eine von dem unabhängigen Experten von „Runner Worlds“ in den USA, Dr. Martyn Shorten (PhD), vorgenommenen Untersuchung hat gezeigt, dass Align Footwear® Einlegesohlen den Knöchel mit bis zu 32% in eine neutralere Position bringen, und eine evtl. Pronation (schiefer Gang) fällt bis zu 27%. Testen Sie Align Footwear® Einlegesohlen an Ihren Füßen – wir bieten Ihnen eine Probeperiode von bis zu 60 Tagen. Wenn Sie keinen Unterschied verspüren, schicken Sie bloß die Sohlen an uns zurück. Wir erstatten Ihnen dann das Geld (69€).

Dehnen von Wadenmuskel und Achillessehne – mit gestrecktem Bein:
– Setzen Sie Ihre Hände an eine Wand.
– Treten Sie mit dem einen Bein einen Schritt nach hinten. Halten Sie das Bein gerade.
– Drücken Sie die Ferse auf den Boden.
– Schieben Sie Ihre Hüften nach vorne, beugen Sie das andere Bein leicht.
– Sie werden daraufhin die Dehnung spüren.
– Halten Sie diese für mindestens 15 bis 30 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung für jedes Bein viermal.

Dehnen von Wadenmuskel und Achillessehne – mit gebeugtem Bein
– Setzen Sie Ihre Hände an eine Wand.
– Treten Sie mit dem linken Bein einen Schritt nach hinten.
– Halten Sie das linke Bein leicht gebeugt, und drücken Sie Ihre linke Ferse auf den Boden.
– Schieben Sie Ihre Hüften nach vorne, beugen Sie das rechte Bein leicht.
– Sie spüren nun die Dehnung in Ihrem linken Unterschenkel und der linken Achillessehne.
– Halten Sie die Dehnung für 15 bis 30 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung für jedes Bein zwei- bis viermal.

Dehnen von Wadenmuskel und Achillessehne
– Suchen Sie sich eine Mauer und stehen Sie einige Zentimeter entfernt.
– Setzen die Zehen des einen Fußes an die Wand.
– Halten Sie die Ferse am Boden und dehnen Sie.
– Halten Sie die Dehnung für ca. 10-15 Sekunden und wechseln Sie danach zum anderen Fuß.

Dehnen von Wadenmuskel und Achillessehne
– Setzen Sie sich auf den Boden und halten Sie Ihren Rücken gerade.
– Beugen Sie das eine Bein und greifen Sie langsam nach Ihrem linken Bein.
– Verwenden Sie einen Yoga-Riemen oder ein Gummiband um den vorderen Fußteil Ihres anderen Fußes.
– Verwenden Sie die Schnalle, um die Zehen zum Kopf hin zu ziehen.
– Bitte beachten Sie, dass die Ferse am gestreckten Bein am Boden bleiben muss.

Massage mit Ball
– Legen Sie einen Tennisball hin und rollen Sie ihn vorsichtig mit dem Fuß.
– Dies kann zur Linderung von Schmerzen und Reizungen beitragen, wenn Sie beispielsweise an Plantarfasziitis leiden.
– Erhöhen Sie den Druck auf den Ball daraufhin ein wenig.
– Sie können sich ein wenig wund fühlen, aber nach einer Weile mit dieser Übung werden Sie eine Besserung erleben.
Legen Sie eine Pause ein, falls Sie Schmerzen spüren.

Die Hauptaufgabe einer Einlegesohle für den Sport besteht darin, den Füßen des Sporttreibenden eine optimale Stütze und Stoßabsorption zu bieten. Dabei soll die Einlegesohle insbesondere die Füße in eine korrekte Fußstellung bringen.

Oftmals wurde eine Gewölbestütze eingelegt. Es gibt sehr viele Variationen und Marken, die den Herausforderungen und Bedürfnissen bei einem aktiven Lebensstil mit viel Sport im Alltag auf unterschiedliche Art und Weise begegnen. Die meisten Methoden haben die Gemeinsamkeit, dass das Hauptaugenmerk häufig auf dem Gewölbe liegt – hier ist oftmals ein Keil eingelegt, der das Gewölbe oben hält.

Der Ansatz zu einer gesunden Fußabwicklung unterscheidet sich bei Align Footwear® vom traditionellen Zugang. Es geht nämlich nicht darum, eine künstliche Stütze, z.B. in Form einer Vorfußpelotte, unter dem Vorfuß anzubringen, wie man es früher getan hat – gemäß unserer Philosophie geht es darum, den Knöchel zu stärken, um das Potential des Körpers zu optimieren und allen Muskeln unter unseren Füßen Platz zu geben, um sich zu bewegen und durch Training stärker zu werden – genau so, wie wir von Natur aus erschaffen wurden. Wenn Sie Einlagen mit einer Pelotte verwenden, wird der Fuß nur in der Position festgesetzt, ohne die Möglichkeit zu haben, sich stärker zu arbeiten.

Daher sind Align Footwear® Einlegesohlen für den Sport sehr stoßabsorbierend und bieten somit eine Entlastung für Muskeln, Sehnen und Gelenke dann, wenn Sie aktiv sind, laufen, springen und sich insgesamt schneller und mehr bewegen als sonst.

Wenn Sie Fußproblemen spüren, empfiehlt es sich, sich an Ihren Arzt oder einen Krankengymnasten zu wenden, der Ihnen mehr über Ihre Fußkonstruktion berichten kann.

Align Footwear® Einlegesohlen bieten Ihnen eine effiziente und gute Stoßabsorption.
Abgesehen von der verbesserten Stoßdämpfung bieten einige Einlegesohlen auch eine zusätzliche Stütze, insbesondere bei einem überpronierenden oder supinierenden Laufstil. Falls Sie Probleme mit Gewölbeschäden oder Fersenschäden (Plantarfasziitis) haben, kann Ihnen eine Einlegesohle dabei helfen, die nötigen Stellen zu stützen.

Align Footwear® Einlegesohlen verleihen Ihnen:
·         Eine verbesserte Körperhaltung
·         Bessere Arbeitsbedingungen für die Muskulatur des Fußes
·         Weniger Belastung auf die Knorpelschicht in Gelenken, Gelenkbändern, Sehnen und Muskeln
·         Bessere Stütze und Support
·         Zweckdienlichere und effizientere Bewegungsmuster
·         Bessere Stoßabsorption
·         Weniger Ermüdungserscheinungen im Körper

Align Footwear® Einlegesohlen verfügen über die drei patentierte Stützpunkte, welche die Kontrolle, die Stabilität und den Kontakt der Schuhe mit der Unterlage optimieren, um somit die ganz optimale Leistung zu gewährleisten.

Align Footwear®s Einlegesohlen arbeiten mit dem Fuß und schaffen so den besten Rahmen dafür, dass Muskeln und Sehnen an Unterschenkel, Knöchel und Fuß so natürlich wie möglich bei der Fußabwicklung verwendet werden.

Den Ausgangspunkt bildet unter anderem eine eingehende Forschung im Bereich der Biomechanik – die kinetische Kette. Diese Grundlage hat zu einem erhöhten Kenntnisstand darüber, wie die verschiedenen Fußtypen (Pronation, neutral und Supination) den Druck über die Sohle des Fußes verteilen, beigetragen.

Die Einlegesohlen stärken die Muskeln des Fußes und optimieren somit die Möglichkeit, beim Sport Antriebskraft zu generieren. Dies tut man, indem man sich darauf konzentriert, die Ferse aufzurichten, so dass auch Knie, Hüften und Schultern in eine natürliche und gerade Stellung gebracht werden. Gleichzeitig wurde in der Außen- und Zwischensohle des Schuhs an verschiedene Schichten von Materialien verschiedener Härte gedacht, so dass der Kontakt mit der Unterlage optimiert und der Körper bestmöglich stabilisiert sowie aufgerichtet wird: auf diese Weise erhält Ihre Leistung den besten Rahmen, und die Möglichkeit, die optimale Leistung zu erbringen, bietet Ihnen eine gute Grundlage, um Ihre Ziele zu erreichen.

Ja, die Sohlen sind auch in Kindergrößen erhältlich – durch eine frühe Korrektur kann man vieles schon im Vorfeld angehen, so zum Beispiel einen schlaffen Vorfuß. Frühes Augenmerk ist wichtig.

Bitte lesen Sie hier der Thema über Herausforderungen bei Kinderfüßen

Wir bieten Align Footwear® Einlegesohlen für Kinder ab Schuhgröße 32 an. Ab dieser Größe ist der Fuß hinreichend entwickelt, um die Einlegesohlen verwenden zu können.

Ja, unsere Einlegesohlen sind an der dicksten Stelle 0,5 cm dick, und daher empfehlen wir, Ihre jetzigen Schuheinlagen zuerst zu entfernen – häufig sind diese beispielsweise durch eine Gewölbestütze usw. geprägt. Wenn Sie sie entfernen, geben Sie der Einlegesohle von Align Footwear® eine ebene Fläche als Unterlage und erleben dadurch die maximale Wirkung unserer Sohlen. Sie werden erleben, dass Sie nun wieder viel Platz in Ihrem Schuhwerk haben.
Eine Ausnahme gibt es jedoch bei Stiefeln mit einer flachen Innensohle und ohne Gewölbestütze. In diesem Fall können Sie Ihre Align Footwear® Einlegesohlen auf die existierende Sohle legen, wenn der Platz es zulässt.

Wir können leider nicht garantieren, dass Sie die Sohlen in allen Arten von Schuhen verwenden können – dies kann schwierig werden, wenn Sie einen Schuh verwenden, bei dem die bestehende Sohle nicht herausgenommen werden kann, oder wenn es sich um einen sehr schmalen Schuh handelt. Oft kann man dies lösen, indem man einen um eine Schuhgröße größeren Schuh wählt als sonst. Nehmen Sie die Sohlen einfach mit, wenn Sie Schuhe kaufen – dann können Sie sicher sein, dass Sohlen und Schuhe kombiniert werden können.

Ja, soweit die existierende Sohle keine Gewölbestütze hat und die Align Footwear® Einlegesohlen flach liegen können. Wenn Ihre Füße Platz genug haben, sollte dies kein Problem sein.

Erwägen Sie gern, eine Schuhgröße größer zu kaufen, oder nehmen Sie die Sohlen einfach mit, wenn Sie neue Schuhe kaufen – dann können Sie sicher sein, dass Sohlen und Schuhe kombiniert werden können.

Wir möchten gern, dass die Sohlen für Sie mehr werden als nur ein neues Produkt in Ihren Schuhen. Daher möchten wir Ihnen gern eine Anleitung für einen guten Start bieten, damit Sie „alles mitbekommen“ und vieles mehr…

Bitte tun Sie Folgendes:
·         Bitte tauschen Sie zuerst Ihre jetzigen Sohlen gegen Align Footwear® Sohlen aus: Wir empfehlen, dass Sie die ursprüngliche Sohle entfernen, auch dann, wenn Sie Platz genug für die eigenen Sohlen des Schuhs und Align Footwear® hätten. Dadurch wird die korrekte und optimale Wirkung erzielt.

·         Align Footwear® Einlegesohlen können in allen Schuhen mit Fersenquartier getragen werden, bei dem die Sohlen des Schuhs herausgenommen werden können, oder wo ein wenig zusätzlicher Platz ist.

·         Die Sohlen sind sowohl im rechten als auch im linken Schuh zu verwenden und nicht nur in dem einen, in dem Sie pronieren/schief gehen.

·         Wir empfehlen, dass Sie auf einen weichen Start achten: Verwenden Sie die Sohlen gern vier Stunden am ersten Tag, fünf Stunden am zweiten Tag, sechs Stunden am dritten Tag und sieben Stunden am vierten Tag. Am fünften Tag können Sie die Sohlen dann den ganzen Tag lang tragen, wenn es sich für die Füße angenehm anfühlt.

Jedes Mal, wenn Sie Ihre Füße in etwas Neues hineinsetzen, gibt es eine Eingewöhnungszeit, über die man nicht eilig hinweggehen sollte. Eine korrekte Anpassung kann unterschiedlich erlebt werden, aber sie sollte sich nicht unangenehm anfühlen.

Alle Sohlen, die den Fuß korrigieren, können in der Anfangszeit Wundheit/Beschwerden mit sich führen: Sie verwenden Ihre Füße und Muskeln im gesamten Körper anders als für gewöhnlich. Die Füße dürfen gern wund sein, aber es dürfen keine Schmerzen vorkommen, die kaum auszuhalten sind. Wenn Sie wund sind, bedeutet dies nur, dass die Sohlen funktionieren und Ihr Körper dabei ist, sich anzupassen und an die Korrektur zu gewöhnen.

Viele Menschen werden nach einer kurzen Zeit einen Unterschied im Körper empfinden. Verschiedene Stellen im Körper können sich jedoch am Anfang wund anfühlen. Das bedeutet nicht, dass die Sohlen Ihnen schaden – aber da der Körper nun aufgerichtet ist, verwenden Sie andere Muskeln als für gewöhnlich.

Wird es zu anstrengend, so nehmen Sie die Sohlen heraus, und legen Sie eine Pause ein, bevor Sie sie wieder in den Schuh hineinlegen. Manche werden gleich, nachdem Sie Align Footwear® Sohlen in ihre Schuhe gelegt haben, eine Wirkung spüren, aber wir sind alle verschieden und erleben daher die Wirkung individuell – und dabei kommt es auch darauf an, welche Problemstellungen Sie haben.

Die dafür benötigte Zeit ist unterschiedlich je nach Ihren spezifischen Umständen und Herausforderungen und je nachdem, wie Ihr Körper die Korrektur annimmt, die Ihnen Align Footwear® Einlegesohlen bieten. Alles zwischen ein paar Minuten bis hin zu den 60 Tagen unserer Zufriedenheitsgarantie ist möglich. Sehr viele unserer Kunden spüren eine augenblickliche positive Effekt.

Bitte achten Sie darauf, die Anleitungen für eine korrekte Nutzung Ihrer Einlegesohlen zu befolgen, damit Sie einen schmerzlosen Übergang erleben (siehe „Wie kann ich mit Align Footwear® Einlegesohlen gut loslegen?“).

Bei korrektem Gebrauch („Wie kann ich mit Align Footwear® Einlegesohlen gut loslegen?“) sollen unsere Einlegesohlen Ihren Komfort erhöhen.

Jedes Mal, wenn Sie Ihre Füße in etwas Neues hineinsetzen, gibt es eine Eingewöhnungszeit, über die Sie nicht eilig hinweggehen sollten. Hören Sie auf Ihren Körper; eine korrekte Anpassung kann unterschiedlich erlebt werden, aber sie sollte sich nicht unangenehm anfühlen.

In den ersten ein bis zwei Wochen können Sie infolge der korrekten Anpassung Ihrer Körperhaltung eine Wundheit im Körper spüren; Ihr Körper ist nun aufgerichtet und gebraucht Muskeln, die Sie vielleicht seit langem nicht genutzt haben. Wenn es zu anstrengend wird, nehmen Sie die Sohlen heraus, und legen Sie eine Pause ein, bevor Sie sie wieder in den Schuh hineinlegen.

Wenn sich die Align Footwear® Einlegesohlen nach einem Monat noch immer unbequem anfühlen, sollten Sie uns kontaktieren, damit wir zusammen die Ursache für das unangenehme Gefühl finden können.

Unsere Einlegesohlen regulieren Ihre Fußstellung und Ihre gesamte Körperhaltung. Wenn die Sohlen Ihre Körperhaltung ändern, werden Sie vielleicht eine Wundheit im ganzen Körper spüren, da Sie auf einmal Muskeln verwenden, die Sie lange nicht mehr verwendet haben.
Haben Sie Geduld. Vielleicht haben Sie seit Jahren eine schiefe Körperhaltung, und da dauert es eine Weile, bevor sich Ihr Körper an eine geradere Körperhaltung gewöhnt hat.

Einer unserer Händler, Fußtherapeutin Karina Wolthers, erklärt einem Kunden Folgendes:
„Alle Sohlen, die den Fuß korrigieren, können in der Anfangszeit Wundheit mit sich führen: Sie gebrauchen Ihre Muskeln und Sehnen anders. Stellen Sie sich vor, Sie setzen sich auf eine Rudermaschine und „rudern“ einige Stunden lang – wie würde es z.B. Ihren Armen anschließend gehen?

Eine gute Idee, wenn man Sohlen oder Einlagen verwendet, kann sein, dass man z.B. mit 30 Minuten beginnt und danach auf 45 Minuten/60 Minuten erhöht. Ich würde sagen, dass Sie gerne Ihren Körper fühlen dürfen, aber hören Sie auf Ihren Körper! Innerhalb einiger Wochen sollte Ihr Körper die Veränderung akzeptiert haben, und Sie werden hoffentlich eine Verbesserung spüren.“

Wir empfehlen einen weichen Start, d.h. Si können die Sohlen am ersten Tag vier Stunden verwenden und die Dauer danach täglich um eine Stunde erhöhen. Wenn der Körper sich sehr wund anfühlt, kann man eine Pause von den Sohlen einlegen, und wenn man bereit ist, sie wieder auszuprobieren, kann man Karinas Rat befolgen und mit ca. 30 Minuten beginnen.

Ja, Align Footwear® Einlegesohlen können problemlos von einem Schuh in einen anderen gesetzt werden.

Daher bestreben wir uns darauf, die allerbeste Technologie und Lösung zu einem erschwinglichen Preis zu schaffen. Wenn Sie täglich Align Footwear® Einlegesohlen verwenden, empfehlen wir Ihnen, mehrere Paare zu erwerben.

Die Einlegesohlen können in vielen verschiedenen Schuhmarken und -arten verwendet werden, so beispielsweise in Sportschuhen, Ballerinas, Skischuhe, Stiefeln mit und ohne Absätze sowie Sandalen (am liebsten Sandalen mit Fersenquartier).

Denken Sie stets darüber nach, ob Sie die originale Sohle aus dem Schuh herausnehmen können, um Platz für die Align-Sohle zu schaffen und die korrekte und optimale Wirkung erzielen zu können.

Wir haben Rückmeldungen von Kunden erhalten, die bei den Sohlen gute Erfahrungen mit den folgenden Marken gemacht haben: Angulus, Candice Cooper, Giesswein (Hausschuhe), Rieker, Green comfort, New Feet, Shoe the bear und Ecco sowie die meisten Sportschuhe, in denen die Sohle des Schuhs lose liegt.

Es gibt auch Schuhe, zu denen die Sohlen nicht passen, z.B. Schuhe mit Pfennigabsätzen und sehr schmale Schuhe. Wenn Sie die Sohlen gern in schmalen Schuhen verwenden möchten, ist dies möglicherweise machbar, wenn Sie die Schuhe eine Größe größer kaufen als normalerweise.

Denken Sie immer daran, Ihre Sohlen beim Schuhkauf mitzunehmen.

Wenn man Einlegesohlen benötigt, bleibt auch festzuhalten, dass Sie nicht alle Arten von Sandalen mit Einlegesohlen kombinieren können. Sowohl weil viele Sandalen, die in diesem Jahr modern sind, kein festes Fersenquartier haben, was notwendig ist, um die beste Wirkung, Stütze und Linderung zu erzielen.

Beim Kauf von Sandalen empfiehlt es sich auch, zu bedenken, dass Schuhwerk aus Leder bei Ihrem Schuhhändler ausgeblockt werden kann, der Ihnen auch gern beratend zur Seite steht. Gleichzeitig haben wir einige Modelle ausgewählt, von denen viele über herausnehmbare Sohlen verfügen – so zum Beispiel Modelle von Rieker, Ecco und Suave.

Vielleicht müssen Sie die Schuhgröße in einigen Fällen eine Nummer größer wählen, damit genügend Platz ist. Sandalen sitzen in vielen Fällen ein wenig enger am Fuß als beispielsweise Sneakers oder Sportschuhe.

Wir haben viele Rückmeldungen von zufriedenen Kunden erhalten, die berichten, dass man schnell und einfach einen Klettverschluss oder Teppichklebeband – was unter den Sohlen etwas besser hält als ein Klettverschluss – verwenden kann. Dann verrutschen Sie nicht, und man hat ein gutes und stützendes Fundament für seine Füße.

Wenn Sie schwarze Sandalen haben und fühlen, dass die Kante der Einlegesohle in Ihren Sandalen zu deutlich wird, kann es eine gute Idee sein, einen schwarzen Filzstift zu verwenden – und schwuppdiwupp, fallen die Sohlen in den Sandalen nicht mehr auf.

Ja. Mit Align Footwear® Einlegesohlen in Ihren Schuhen bekommen Sie eine geradere Fußstellung und eine geradere Körperhaltung. Dadurch können Sie Ihre Schmerzen und Überbelastung bei Arbeiten im Gehen und Stehen minimieren.

Wir haben positive Rückmeldungen von Kunden erhalten, die die Sohlen in ihren Sicherheitsschuhen verwenden.

Für die Sicherheitsschuhe empfehlen wir, dass man unser Damenmodell wählt. Es ist ein wenig breiter als das Herrenmodell, weshalb das Damenmodell gut in den häufig recht breiten Sicherheitsschuh hineinpasst.

Die Sohle ist aus stoßabsorbierendem Material hergestellt und hat ein weiches Gel in der Ferse. Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung mit jedem Ihrer Schritte gleichmäßiger verteilt.

Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck und weniger eventuelle Entzündungen in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Die Haltbarkeit der Align Footwear® Einlegesohlen hängt von verschiedenen Faktoren ab, hierunter vom Gewicht des Benutzers und von der Häufigkeit der Anwendung.

Prinzipiell lässt sich die Haltbarkeit folgendermaßen beschreiben: Wenn Sie 100 kg wiegen und die Sohlen täglich an sieben Tagen der Woche acht Stunden lang verwenden, können sie acht bis zehn Monate halten. Wiegen Sie weniger, ist die Haltbarkeit daher länger, und Entsprechendes ist bei einer kürzeren Anwendung der Fall.

Überlegen Sie, welche Art und Größe Sie in Schuhen am meisten verwenden, und nicht zuletzt an die Tätigkeit, die Sie mit Ihren Align Footwear® Einlegesohlen in den Schuhen ausführen. Wenn Sie bei der Arbeit den ganzen Tag Align Footwear® Einlegesohlen verwenden, werden diese stärker abgenutzt als beispielsweise die Sohlen in Ihren Sportschuhen in einem Fitnesscenter einmal pro Woche. Die beste Wirkung für Ihren Körper erzielen Sie, indem Sie die Sohlen ganz bewusst so viel wie möglich tragen: Wenn Sie sie nur in Ihren Laufschuhen/Fußballschuhen/Arbeitsschuhen tragen, bekommen Sie in diesem Zeitraum eine Wirkung – wenn Sie im Laufe des Tages zwischen verschiedenen Schuhen wechseln, empfiehlt es sich, die Sohlen in die anderen Schuhe hineinzusetzen.

Eine gute Faustregel ist, auf Ihre Füße zu hören. Wenn sich die Align Footwear® Einlegesohlen nicht länger anfühlen, als ob sie Ihren Füßen die gleiche Stütze bieten wie damals, als sich ganz neu waren, ist es vielleicht an der Zeit, sie durch ein neues Paar zu ersetzen.

Die Sohlen können auf verschiedene Weise gewaschen werden:

A. In einem Waschbottich mit Seife in lauwarmem Wasser, verwenden Sie eine weiche Bürste, spülen Sie die Seife gründlich heraus und trocknen Sie mit einem Tuch nach. Lassen Sie die Sohlen mit der Unterseite nach oben an der Luft trocknen.

B. In der Spülmaschine mit dem Glasprogramm, maximale Temperatur 30-45 °C.

C. In der Waschmaschine mit dem Wollprogramm – maximale Temperatur 40 °C, mit der Unterseite nach oben an der Luft trocknen.

Sollten die Align Footwear® Einlegesohlen zu erhöhtem Fußschweiß und Geruchbeschwerden führen, empfehlen wir Folgendes:

• Reinigen Sie Ihre Align Footwear® Einlegesohlen ein- bis zweimal wöchentlich nach Bedarf (siehe Abschnitt über die Reinigung der Einlegesohlen).

• Nehmen Sie die Align Footwear® Einlegesohlen nachts aus Ihren Schuhen, damit Ihr Schuh und die Einlegesohlen Luft bekommen. Wechseln Sie nach Bedarf alle zwei Tage zwischen verschiedenen Schuhen.

• Ersetzen Sie eventuell Ihre Strümpfe durch eine andere Marke. Für einige Menschen ist ein atmungsaktiverer Stoff die Lösung. Für andere wiederum beendet ein dickerer Stoff die Geruchsbeschwerden.

• Absorbieren Sie den Geruch, indem Sie einen Teelöffel Babypuder oben auf die Innensohle geben, während diese im Schuh liegt.

• Baden Sie Ihre Füße ein- bis zweimal pro Woche für 20 Minuten in warmem Wasser, in das Sie Epsom-Salz gegeben haben.

Align Footwear® Einlegesohlen sind auch waschbar – siehe hier, wie

Die Sohlen können sich in der Anfangsphase der Benutzung warm anfühlen, was daran liegt, dass die Blutzufuhr zu den Muskeln in den Füßen durch Verwendung der Sohlen verbessert wird.

Dieses Gefühl sollte gern abnehmen, wenn die Füße sich an die Sohlen gewöhnt haben. Die Sohlen haben am vorderen Teil des „Fußes“ kleine Luftlöcher, um die Wärme abzuleiten.

Align Footwear® fokussiert sowohl auf den Komfort als auch auf die Körperkorrektur. Daher sind die Einlegesohlen aus einer effizienten Kombination aus stoßabsorbierendem Material hergestellt. Die Einlegesohlen von Align Footwear® fördern eine bessere Körperhaltung und Anpassung an Ihre kinetische Kette und verbessern Ihr Wohlbefinden. Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

EVA – Ethylen-Vinylacetat – schafft eine weiche und flexible Einlegesohle.
SEBS – Styrol-Ethylen-Butadien-Styrol – schafft Weichheit und absorbiert Stöße.
PORON® ShockPad Foam – stoßabsorbierendes Material.
Nylon Pebax Shank: Pebax® ist ein medizinisches qualitätsthermoplastisches Elastomer, das ein leichtes Gewicht hat, leicht und flexibel ist und das Risiko minimiert, dass ein Produkt durchbricht.

Unsere Einlegesohle füllt den gesamten Fuß aus. Ein großer Vorteil ist, dass die Sohle den ganzen Fuß „ausfüllt“. Das, was bei dieser Einlegesohle einzigartig ist, ist der direkte Kontakt zum großen Zeh – und der große Zeh ist für unseren Kontakt zur Erde und unser Gleichgewicht der wichtigste. Der Kontakt entsteht dadurch, dass man einen ganzen Zeh macht, so wie es bei Align Footwear® der Fall ist, anstatt nur eine Stütze an dem Ende des Fußes zu bieten, wo man ein Problem festgestellt hat – in dem Fall ist das Augenmerk dann nur auf der Ferse oder dem Vorfuß. Align Footwear® bedenkt sowohl den Vorfuß als auch die Ferse. Wenn der Fuß von der Ferse bis zum großen Zeh hin aufgerichtet wird, ist es auch sehr wahrscheinlich, dass wir eine gute Fußabwicklung erzielen.

Unsere Sohle verfügt über drei Stützpunkte, auf die wir das Weltpatent halten. Diese Stützpunkte korrigieren die Fußstellung, indem sie den Knöchel kontrollieren, d.h. der Knöchel wird in eine neutralere Stellung gebracht. Dies trägt dazu bei, zu minimieren, dass wir auf den Füßen „schief“ gehen. Eine Aufrichtung der Ferse und des Knöchels so, dass sie gerade stehen, trägt dazu bei, dass auch Knie, Hüften und Schultern aufgerichtet werden, d.h. man erhält eine geradere Körperhaltung.

Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren die destruktiven Schockwellen, die bei jedem Schritt durch Ihren Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Gelenkbändern.

Wir bieten eine 60-Tage-Geld-zurück-Garantie, d.h. Sie können die Sohlen bis zu 60 Tage ausprobieren. Sollten Sie keine positive Wirkung spüren, können Sie die Einlagen zurücksenden und Ihr Geld (69€) zurückbekommen.

Ja – aber wir empfehlen dies nicht. Sie riskieren, dass die Korrektur über die drei Stützpunkte, welche die Wirkung vermitteln, dass die Einlegesohlen schief stehen, wodurch Sie eine schiefe Korrektur erhalten. Gleichzeitig entfällt die 60-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Unsere Sohlen können auf mehrere Arten gekauft werden. Sie können die Sohlen in unserem Webshop kaufen, oder besuchen Sie unser Händler.

Auf Alignfootwear.de erhalten Sie alle wichtigen Informationen, um sich ein Bild von unseren Einlegesohlen zu machen.

Bitte beachten Sie, dass unsere Einlegesohlen groß ausfallen!

Dies bedeutet, dass wir Ihnen empfehlen, die Sohlen eine Größe kleiner als Sie normalerweise in Schuhen benutzen, zu bestellen; verwenden Sie z. B. für gewöhnlich EU-Größe 40 in Ihren Schuhen, wird eine EU-Größe 39 gut zu Ihren Füßen passen.

Die Wirkung der Align Footwear® Einlegesohlen entfaltet sich im Fersenbereich (bitte lesen Sie hier: www.alignfootwear.de mehr über die Technologie, welche hinter den Sohlen steckt) was bedeutet, dass es keinerlei Einfluss hat, wenn Ihre Zehen vorne ein wenig über den Rand reichen – bei Verwendung der Sohlen werden Sie dies wahrscheinlich gar nicht bemerken.

Wir empfehlen jedoch stets, dass Sie Ihren Fuß vermessen um so die richtige Größe zu ermitteln. Sollten Sie dennoch eine falsche Größe erhalten, tauschen wir diese gern um (beachten Sie bitte, dass Sie das Porto für die Rücksendung selbst tragen, während Align Footwear® das Porto für das neue Paar bezahlt – wir teilen uns also die Kosten!)

Schuhgrößen können unterschiedlich sein, je nachdem, in welchem Land sie hergestellt wurden und ob es sich um einen eleganten Schuh oder einen Sportschuh handelt. Daher empfehlen wir, dass Sie eher von der Länge Ihres Fußes als von Ihrer Schuhgröße ausgehen – messen Sie gern Ihren Fuß und verwenden Sie unsere Größenanleitung.

Die Länge der Einlegesohle darf die des Fußes nicht überschreiten.

Bitte beachten Sie Folgendes: Die Sohlen können zugeschnitten werden – allerdings müssen Sie wissen, dass unsere 60-Tage-Geld-zurück-Garantie entfällt, wenn die Sohlen beschnitten wurden.

Der Preis für ein Paar Einlegesohlen beträgt 69 € – und im Preis enthalten sind kostenloser Versand und eine kompetente Beratung und eine ganz einzigartige 60-Tage-Geld-zurück-Garantie:

Wir geben Ihnen 60 Tage Zeit, um herauszufinden, ob die Sohlen das Richtige für Sie sind. Somit garantieren wir, dass Sie nicht für etwas bezahlen, was bei Ihnen keine gute Wirkung zeigt.

Unsere Körper sind verschieden, und deshalb reagieren wir auch unterschiedlich. Probieren Sie Align Footwear® aus und spüren Sie den Unterschied.

Sofern Sie keinen Unterschied oder keine Besserung erleben, können Sie die Sohlen an folgende Adresse zurückschicken:
Align Footwear, Siriusvej 1, DK-7430 Ikast.

Bitte fügen Sie eine Kopie Ihrer Auftragsbestätigung/Quittung sowie Ihre Kontoangaben bei, an die wir Ihr Geld überweisen können.

Wir akzeptieren im Moment folgende Zahlungsarten: Visa, MasterCard, Discover, American Express, PayPal, Sofort und Banküberweisung.

Nein, leider nicht. Align Footwear® Einlegesohlen fallen zum jetzigen Zeitpunkt nicht darunter.

Wir bestreben uns, die Aufträge so schnell wie möglich zu behandeln. Wenn Sie Ihre Bestellung abgeben, wird sie an Werktagen am selben Tag vor 12 Uhr versendet werden.
Wir liefern mit DHL oder Hermes zu Hause. DHL oder Hermes liefert innerhalb von 5-7 Werktagen.

Wenn Sie Ihre Einlegesohlen bestellt haben, erhalten Sie per E-Mail eine Auftragsbestätigung. Schauen Sie eventuell in Ihrem Spam-Ordner nach, falls die E-Mail nicht gleich in Ihrem Posteingang ist.

Die Sohlen müssen in der originalen Verpackung an: Align Footwear®, Siriusvej 1, DK-7430 Ikast, zurückgesendet werden.

Bitte fügen Sie bei Ihrem Versand eine Mitteilung bei, ob Sie die Sohlen in eine andere Größe umtauschen möchten, sowie Ihre Adresse.
Sehen Sie sich hier gern unsere Größenanleitung an:

Bitte messen Sie Ihren Fuß in cm und sehen Sie in der Anleitung nach, welche Größe dazu passt.
Wir teilen uns das Porto. Sie zahlen für die Rücksendung an uns, und wir zahlen dafür, Ihnen eine neue Größe zu schicken.

Eine schiefe Fußabwicklung oder schiefen Knöcheln können zu andere  Herausforderungen im ganzen Körper führen, wo sowohl Knie, Hüften, Lenden, Rücken, Schultern und Nacken betroffen sein können. Sie werden automatisch schief ziehen, was zu einer schiefen Körperhaltung führen kann. Sie können Unwohl im Rücken sein, da Sie schief gehen – wenn aber die Fußabwicklung nicht die Ursache dafür ist, ist es nicht sicher, dass eine Einlegesohle die richtige Lösung dabei ist.

Wir Menschen sind unterschiedlich und reagieren auch auf die gleichen Behandlungsformen unterschiedlich. Es wird immer eine kleine Anzahl geben, die keine Wirkung erlebt und daher eine andere Lösung finden muss, die für sie funktioniert. Unsere Sohlen wurden von einem amerikanischen Krankengymnasten entwickelt, und innerhalb der vergangenen fünf Jahre hat sich gezeigt, dass wir mit unseren Einlegesohlen sehr vielen Menschen weltweit Ihr Lebensqualität und Wohlsein zurückgegeben konnten. Darüber sind wir sehr stolz.

Unsere Kunden können uns die Sohlen stets innerhalb von 60 Tagen zurückschicken und ihr Geld zurückerstattet bekommen – auf diese Weise gewährleisten wir, dass niemand sein Geld vergeudet, und alle nur für etwas zahlen, was Wirkung zeigt.

Rücksendungen werden innerhalb von 7 Tagen, gerechnet von dem Tag an, an dem wir Ihre Align Footwear® Einlegesohlen erhalten, behandelt.

Wenn wir Ihre Einlegesohlen erhalten haben, erstatten wir den Betrag gemäß unserer 60-Tage-Geld-zurück-Garantie, sofern Sie eine Kopie der Auftragsbestätigung beigefügt und Ihre Kontonummer angegeben haben.

Falls Sie Ihre Auftragsbestätigung, die Sie bei der Bestellung per E-Mail erhalten haben, nicht finden können, so schauen Sie eventuell in Ihrem Spam-Ordner nach. Unsere Auftragsbestätigungen werden leider häufig hier abgelegt.

Die Sohlen müssen in der Originalverpackung an Align Footwear®, Siriusvej 1, DK-7430 Ikast, zurückgesendet werden.

Wir bieten unseren Kunden an, unsere Einlegesohlen bis zu 60 Tage lang auszuprobieren. Sollten Sie keine positive Wirkung spüren, können Sie die Sohlen zurücksenden und Ihr Geld (69 €) zurückbekommen. Die Sohlen, die im Rahmen der 60-Tage-Geld-zurück-Garantie an uns zurückgesendet werden, geben wir an ein gelegenes Rehabilitationszentrum für Tortur-Opfer „RCT-Jylland“, in Haderslev (Dänemark) weiter. Viele Tortur-Opfer haben schwere Schäden an Füßen und Knöcheln, und wir bei Align Footwear® sind sehr froh darüber, einen Unterschied leisten zu können und diesen Menschen ein besseres Wohlbefinden bereiten zu können.

Einige dieser Sohlen verwenden wir auch als Demo-Modelle, wenn wir an Messen teilnehmen. Hier bieten wir Besuchern an, die Sohlen in ihren eigenen Schuhen auszuprobieren, während sie auf der Messe herumlaufen.

Wenn Sie Ihre Einlegesohlen in den vergangenen 60 Tagen gekauft haben, können Sie von unserer 60-Tage-Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen. Sie können die Einlegesohlen an Align Footwear, Siriusvej 1, DK-7430 Ikast, zurückschicken.

Bitte achten Sie darauf, dass die Adresse auf dem Paket die Lageradresse des lokalen Logistikdienstleisters ist, und nicht unsere Rücksendeadresse, deshalb erhalten wir erst das Paket innerhalb von 1-2 Monate.

Sie müssen die Sohlen in ihrer Originalverpackung versenden, eine Kopie der Auftragsbestätigung/Bestellbestätigung beifügen und Ihre Kontonummer und BLZ angeben, falls Sie mit Überweisung bezahlt haben. Dann werden wir Ihnen den für die Sohlen gezahlten Betrag überweisen.
Falls Sie Ihre Auftragsbestätigung, die Sie bei der Bestellung per E-Mail erhalten haben, nicht finden können, so schauen Sie eventuell in Ihrem Spam-Ordner nach. Unsere Auftragsbestätigungen werden leider häufig hier abgelegt.
Das Porto für die Rücksendung Ihrer Sohlen zahlen Sie selbst.

Für unsere Schweizer Kunden: Jegliche Zoll- und Einfuhrgebühren werden erhoben, sobald die Bestellung ihr Zielland erreicht hat und müssen von dem Empfänger der Bestellung gezahlt werden. Wir haben keinen Einfluss auf diese Gebühren und können nicht vorhersehen, wie hoch sie sein werden.

Zollbestimmungen variieren erheblich von Land zu Land. Sie sollten sich mit Ihrer örtlichen Zollstelle für weitere Informationen in Verbindung setzen.

Alle Bestellungen werden aus Dänemark gesandt.

Fragen und Antworten?

Bitte kontaktieren Sie Mette

Mette Fly - CEO/Geschäftsführerin

Mette Fly
CEO/Geschäftsführerin