Verabschieden Sie sich von Ihrer Schienbeinreizung!

 Mit Einlegesohlen von Align behandeln Sie nicht nur die Symptome, sondern beugen auch der Ursache für eine Schienbeinreizung vor!

Schienbeinreizung – Einlagen mit Wirkungsgarantie!

Schienbeinreizung – Shin Splints oder Medial Tibial Stress Syndrom

Welche Symptome treten bei einem Schienbeinkantensyndrom auf?

Ein Schienbeinkantensyndrom fühlt sich an wie Schmerzen an der Vorder- und Längsseite des großen Schienbeinknochens. Einige verspüren die Symptome hoch oben im Schienbein oder knapp unterhalb des Knies, andere verspüren sie weiter unten um den Knöchel herum, und wiederum andere leiden unter Schienbeinschmerzen entlang des Schienbeinknochens. Man kann einen deutlichen Schmerz hervorrufen, indem man dort drückt, wo es weh tut, und bei schlimmen Fällen kann der Schmerz bis hinunter in den Fuß ausstrahlen – und zwar aus einem bestimmten Grund: Die Muskeln, die daran beteiligt sind den Fuß zu halten, heben und stützen, beginnen oben im Schienbein und enden unten auf der Innenseite des Fußes. Wenn Sie an Entzündungen des Schienbeins in Verbindung mit Laufen leiden, werden Sie die Schmerzen meist am Anfang Ihres Trainings bemerken. Wenn die Muskeln aufgewärmt sind, verschwinden die Schmerzen, um einige Stunden nach dem Lauftraining oder am nächsten Tag zurückzukehren. Daher ist eine Massage häufig eine gute Symptombehandlung, wenn sich das Schienbeinkantensyndrom erst einmal etabliert hat.

 Indlægssåler - Plantar fasciitis
  • Mehr als 100.000 Kunden haben schon gekauft
  • Beugt Schienbeinreizung vor
  • Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Nur EUR 54,-

Indlægssåler mod hælspore

Auf diese Weise hat es Kirsten geholfen

„Wie gesagt, habe ich die Align Sohlen auch in meinen Trainingsschuhen. Jeden Dienstag mache ich 11/2 Stunden Konditionstraining und Krafttraining. Es sind Männer und Frauen in der Gruppe. In Verbindung mit dem Training laufen wir 50 m 10 Mal im vollen Spurt. Das Lustige ist, dass ich, die früher die 6. Schnellste war, nun die Zweitschnellste bin. Ich kann dem Trainer davonlaufen, den Schnellsten der Frauen und Männer mit Ausnahme von einem. Das ist ein super Gefühl. Ich bin weder vermehrt außer Atem, noch verliere ich während der 10 Runden an Geschwindigkeit. Meine Beine wollen einfach vorwärts. Wenn Sie mit ihrem Sport etwas erreichen wollen oder, wenn Sie wie ich Schmerzen im Körper haben, dann probieren Sie Align Sohlen.
Ich kann sie auf das Wärmste empfehlen.”

Sehen und hören Sie die persönlichen Erlebnisse anderer Personen mit Align Footwear®.

Was kann die Ursache eines Schienbeinkantensyndroms sein?

Faktoren wie beispielsweise die Stellung der Knie und Hüften, Ihr Laufstil und der Boden auf dem Sie laufen, können die Ursache für ein Schienbeinkantensyndrom sein. Leiden Sie unter einem Schienbeinkantensyndrom, kann die Ursache entweder sein, dass Ihr Fuß in Bezug auf Knie und Hüfte unangemessen zieht, was möglicherweise auf eine Fehlstellung/ Fehlfunktion in Ihrem Fuß zurückzuführen ist, oder aufgrund von beidem. Die Ursache des Schienbeinkantensyndroms kann auch durch eine komplexere Schiefstellung in Ihrem Körper ausgelöst werden, jedoch werden die häufigsten Ursachen des Schienbeinkantensyndroms im Fuß gefunden. Beim Laufen und schnellen Gehen werden unsere Füße monotoner Mehrarbeit ausgesetzt und dadurch wird das Risiko von Folgeschäden wie z.B. Schienbeinkantensyndrom oder schmerzende Schienbeine erhöht. Viele von uns wissen, wie es ist, in falschen Schuhen zu gehen. Gehen wir nur ein wenig in ihnen, geschieht wahrscheinlich nichts, aber gehen wir vermehrt in falschen Schuhen, können uns diese am Ende Blasen bescheren. Es ist genau dasselbe, was bei falscher und schiefer Fußstellung passiert, welche zu einem Schienbeinkantensyndrom führen kann. Gehen wir nur ein wenig auf einem Fuß, der nicht ordnungsgemäß funktioniert oder der eine falsche Stellung hat, geschieht wahrscheinlich nichts, aber laufen oder gehen wir mehrere Kilometer (und sind es nur 2 km), kann es leicht zu einem Schienbeinkantensyndrom kommen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Das Ziel der Behandlung ist die Eindämmung der Entzündung, die Linderung akuter Symptome und die Vorbeugung neuer Beschwerden. Leichte und moderate Fälle werden durch Entlastung behandelt, während eine Operation erforderlich sein kann, wenn die medizinische Behandlung nicht anschlägt.
Es ist wichtig, die Ursache des Problems gründlich zu untersuchen. Leiden Sie unter einem Plattfuß, einem stark ausgeprägten Hohlfuß oder dreht Ihr Vorfuß nach unten – so haben Sie eine Fehlstellung im Fuß. In diesen Fällen sind Einlegesohlen eine ausgesprochen gute Lösung und Hilfe um die Fußstellung zu korrigieren, so dass der Fuß nicht ungünstig an der den Schienbeinknochen umgebenden Muskulatur zieht.

Profitieren Sie von einem Training unter Anleitung eines Physiotherapeuten. Physiotherapeuten können auch dabei behilflich sein, eventuelle Fehlstellungen in den Füßen zu korrigieren oder zu kompensieren. Gleichzeitig können Physiotherapeuten in Entspannungsübungen einweisen und zu alternativem Training beraten. Eine Laufanalyse kann aufzeigen, ob der Fuß proniert oder supiniert. In diesem Fall sollten Sie sich Einlagen beschaffen, welche der Fußinnenseite unter dem Fußgewölbe oder aber hinter der Ferse guten Halt bieten. So kann die Fehlbelastung von Fuß bzw. Wade korrigiert sowie die Tendenz zu Beschwerden reduziert werden.

Medikamentöse Behandlung zeigt wahrscheinlich nur geringe Wirkung. In kürzeren Perioden mit akuten und klaren Beschwerden kann man es dennoch mit vom Arzt verordneten Medikamenten versuchen. Lokale Behandlung mit Gel – dies kann meist rezeptfrei erworben werden.
Eine Operation kann erforderlich sein, wenn die eigenen Bemühungen und die Behandlung mit Medikamenten nicht zum Ziel führen. Eine Operation wird frühestens nach 3-6 Monaten in Erwägung gezogen, wenn Entlastung bis dahin nur einen unbefriedigenden Effekt hatte.

Was können Sie selbst tun, wenn Sie an einem Schienbeinkantensyndrom leiden?

Sie sollten Belastungen vermeiden oder reduzieren. Die schmerzenden Muskeln müssen ruhiggestellt werden, vielleicht sollten Sie zu einer alternativen Form des Trainings wechseln. Darüber hinaus sollten Sie die schmerzenden Muskelgruppen in regelmäßigen Abständen anspannen.

  • Vermeiden/ reduzieren Sie es, auf hartem Untergrund zu Laufen.
  • Verwenden Sie feste Schuhe mit guter Stoßdämpfung
  • Verwenden Sie Laufschuhe mit guter Stoßdämpfung und vermeiden Sie, sich ohne Stoßdämpfung aufzuwärmen
  • Verwenden Sie federndes Schuhwerk
  • Laufen Sie so wenig wie möglich auf harten Untergründen, Asphalt und Ähnlichem
  • Reduzieren oder verschieben Sie Ihr Training, wenn die Symptome wieder auftreten
  • Verwenden Sie eventuell Kinesio-Tape zur Stützung

Align Footwear® Einlegesohlen lindern Ihre Schmerzen, wenn Sie häufig an Schienbeinkantensyndrom leiden. Eine solche Entzündung ist auf einen Überlastungsschaden zurückzuführen. Dieser entsteht über einen längeren Zeitraum mit wiederholter Belastung, wie z.B. beim Laufen oder Springen oder durch erhöhte Trainingsintensität oder -menge. Die Muskulatur der Wade ist nicht stark genug, um beispielsweise während des Laufens standzuhalten und ermüdet, wird gereizt, was damit endet, dass sich die Muskelhaut, welche an der Schienbeinkante haftet, entzündet.

Kombinieren Sie Align Footwear® Einlegesohlen mit täglichen Dehnübungen, werden Ihre Schmerzen gelindert und Ihr Schienbeinkantensyndrom geheilt. Mittels jahrelanger Forschung an unserer Drei-Punkt-Technologie haben wir ein Design entwickelt, welches den Knöchel mit bis zu 32% in eine neutralere Position bringt und eine eventuelle Pronation (schiefer Gang) sinkt bis zu 27%.
Außerdem justieren die Sohlen das Schienbein mit bis zu 40% in eine neutralere Position. Diese Stellungen von Knöchel und Schienbein sind der Schlüssel zur Verringerung von Schmerzen, Erschöpfung, Pronation und Supination. Durch das seitliche Stützen des Fußes erhalten wir auch die volle Mobilität in unseren Fußmuskeln, was wir nicht erreichen können, wenn wir lediglich eine Stütze unter dem Fuß einsetzen, z.B. mit einer Pelotte oder einer „künstlichen“ Gewölbestütze.

Die Align Footwear® Einlegesohlen steigern unsere Beweglichkeit, unseren Komfort und unsere Leistungsfähigkeit. Sie fördern eine bessere Körperhaltung und Körperanpassung an Ihre kinetische Kette und steigern Ihr Wohlbefinden. Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt gleichmäßiger verteilt. Unsere Einlegesohlen reduzieren destruktive Schockwellen, welche jedes Mal, wenn Ihre Füße auf dem Boden auftreffen, durch den ganzen Körper gesendet werden. Dies bedeutet geringeren Druck und möglicherweise zurückgehende Entzündungen in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern.

FAKTEN:

  • Ein Schienbeinkantensyndrom entsteht aufgrund einer Überlastung in Verbindung mit Sport
  • Im Übergang zwischen Muskel und Knochen entwickelt sich eine Irritation, welche leicht einsetzende Schmerzen mit sich bringt, die einen aktiven Lebensstil hemmen können
  • Wenn man eine Fehlstellung der Füße und Knie, Pronation und X-Beine hat, ist man anfälliger für die Entwicklung dieses Zustandes
  • Die Behandlung besteht meist in Entlastung, möglichst in Ergänzung mit Schuheinlagen

60 Tage Geld zurück Garantie

Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf+45 22 933 933
oder kontakt@alignfootwear.de

Bei Nutzung der Homepage lassen Sie die Anwendung von Cookies zu. Weitere Informationen – Zulassen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite wurden aktiviert, um Ihnen das beste Erlebnis zu bieten. Wenn Sie die Homepage weiterhin anwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf Zulassen klicken, wird dies als Ihre Zustimmung betrachtet.

Schließen