Hohlfuß

Ein Hohlfuß oder hoher Spann ist ein Zustand, bei dem der Gewölbebogen ungewöhnlich hoch oder „hohl“ ist – daher der Name Hohlfuß. Ein Hohlfuß ist eine relativ seltene Krankheit, die sich in jedem Alter entwickeln und beide Füße gleichzeitig oder unabhängig voneinander befallen kann.
Aufgrund des besonders hohen Gewölbes verteilt sich das Gewicht auf dem Fuß anders als üblicherweise; anstatt auf dem ganzen Fuß verteilt zu sein, liegt der größte Teil des Gewichtes beim Stehen oder Gehen auf dem Ballen und der Ferse. Diese Fehlbelastung des Fußes führt zu den Symptomen.

Warum bekommt man einen Hohlfuß?

Es ist schwierig, genau zu sagen, warum sich ein Hohlfuß entwickelt, aber häufig ist er die Konsequenz neurologischer Leiden. Ist der Hohlfuß auf ein neurologisches Leiden oder einen anderen gesundheitlichen Zustand zurückzuführen, wird sich der Hohlfuß üblicherweise allmählich verschlechtern, wenn der dahinter liegende Zustand fortschreitet. Liegt der Hohlfuß nicht an neurologischen Leiden oder ähnlichen Zuständen, bleibt der Zustand üblicherweise gleich und verschlechtert sich somit nicht im Laufe der Zeit. In anderen Fällen kann ein Hohlfuß an einer erbliche Abnormalität in der Struktur des Fußes zurückzuführen sein. Möglicherweise kann ein Zehengang bei Kindern später einen Hohlfuß entwickeln.

Die Ursache eines Hohlfußes kann auch in Folgendem zu finden sein:

  • Zerebrale Kinderlähmung
  • Klumpfuß
  • Bandscheibenvorfall
  • Charcot-Marie-Tooth-Erkrankung (CMT)
  • Spaltwirbel
  • Polio/Kinderlähmung
  • Muskelschwund
  • Apoplexie – Schlaganfall

Indlægssåler - Plantar fasciitis

  • Mehr als 100.000 Kunden haben schon gekauft!
  • Effektiv gegen Hohlfuß
  • Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Nur 54€

Welches sind die Symptome eines Hohlfußes?

Wenn man aufrecht geht, ist die Wölbung im Fuß relativ hoch – dies ist das charakteristischste Symptom. Auch Schmerzen und fehlende Stabilität im Fuß können anzeigen, dass Sie einen Hohlfuß haben.
Ein weiteres charakteristisches Merkmal ist, dass Ihr Fersenknöchel relativ steil steht, und der mittlere Teil des Fußes ist unbelastet oder wird nur in geringem Maße belastet. Oftmals wird die Ferse nach innen gedreht, und der Vorfuß fällt nach innen, was auch als Pronation bezeichnet wird. Auch krumme Zehen und das Gefühl einer angespannten Achillessehne können ein Zeichen dafür sein, dass Sie einen Hohlfuß haben.
Wenn Sie einen Hohlfuß haben, können Sie auch erleben, dass sich andere Folgebeschwerden entwickeln.

  • Reizung und Entzündung in der Gewölbesehne.
  • Schienbeinentzündung
  • Schmerzen unter der Ferse
  • Achillessehnenprobleme
  • Entzündung in der Sehne unter dem Fuß, auch Plantarfasziitis genannt.
  • Fersensporn

Wenn Sie einen Hohlfuß haben, werden das Fettkissen der Ferse, Bänder, Muskeln und Sehnen im Gewölbe überbelastet. Ein Hohlfuß wird am stärksten an der Ferse und am Vorfuß belastet. Daher sind Schmerzen in der Ferse und Vorfußschmerzen auch ein sicheres Zeichen für einen Hohlfuß.
Der Knochen und das Fettkissen unter der Ferse werden daher im Vergleich zu einer gerade und gesunden Fußabwicklung häufig stark belastet.
Mit einem Hohlfuß tritt auch ein verstärkter Druck auf dem Vorfuß auf. Eine der Folgen eines Hohlfußes ist eine gespannte Achillessehne. Um diese zu entlasten, werden Sie Ihr Körpergewicht unbewusst verteilen – dadurch erhöht sich der Gewichtsdruck auf den Vorfuß und oft auch auf den großen Zeh.
Sie werden an Ihrem Fuß sehen können, wo er am stärksten belastet wird, da Sie hier Schwielenhaut entwickeln werden. Bitte achten Sie auch darauf, wo Ihre Schuhe am meisten abgenutzt werden – auch das kann ein guter Indikator dafür sein, wo Ihr Fuß dem stärksten Druck ausgesetzt ist.
Um die Schmerzen bei einem Hohlfuß loszuwerden, ist es wichtig, für Entlastung zu sorgen. Sie sollten Schuhe mit einer guten Stoßabsorption in der Ferse verwenden – und es empfiehlt sich, gute und stützende Einlegesohlen zu erwägen.
Wenn Sie einen Hohlfuß haben, können Sie in den meisten Fällen eine angespannte Sehne unter dem Fuß haben, die in den meisten Fällen zu einer Entzündung führt.

Welche Behandlungsform gibt es für meinen Hohlfuß?

Wenn Sie einen Hohlfuß haben, ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Fuß entlastet wird. Ein Hohlfuß führt zu einer schiefen Fußstellung, was wiederum zu einer schiefen Verteilung des Körpergewichtes führt. Wenn es schief verteilt ist, kann dies ebenfalls in Schmerzproblemen verschiedener Art resultieren, die sich durch den ganzen Körper hochziehen.

  • Vermeiden Sie es, auf einer harten Unterlage zu gehen
  • Verwenden Sie gute, stützende und stoßabsorbierende Schuhe, gerne mit einer Einlegesohle kombiniert
  • Lassen Sie sich von Ihrem Arzt, Physiotherapeuten o.ä. Übungen zeigen: weiche Dehnübungen für die Sehne unter dem Fuß. Durch die Stärkung der kleinen Muskeln im Gewölbe wird die Sehne unter dem Fuß entlastet.
  • In seltenen Fällen kann eine Operation aktuell werden, bei der der Ansatz der Sehne unter dem Fuß vom Knochen abgelöst wird.

Align Footwear® lindert die Schmerzen bei einem Hohlfuß.

Wir haben sehr positive Erfahrungen mit Kunden, die einen Hohlfuß haben. Align Footwear®s Einlegesohlen steigern unsere Beweglichkeit, unseren Komfort und unsere Leistungsfähigkeit. Sie fördern eine bessere Körperhaltung und Körperanpassung in Ihrer kinetischen Kette und verbessern Ihr Wohlbefinden. Wenn Ihr Körper in der natürlichen Stellung korrekt geht, verteilt sich die Belastung mit jedem Schritt, den Sie gehen, gleichmäßiger.

Align Footwear® Einlegesohlen reduzieren destruktive Schockwellen durch Ihren ganzen Körper – jedes Mal, wenn Ihre Füße auf den Boden treffen.
Dies bedeutet weniger Druck und weniger Entzündung in Ihren Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern – und das kommt Ihnen sehr zugute, wenn Sie einen schlimmen und schmerzhaften Hohlfuß haben.

Die Align Footwear® Einlegesohlen setzen den Fuß zurück in eine neutralere Position. Somit wird der Hohlfuß entlastet, was dazu beiträgt, Schmerzen zu lindern und gleichzeitig den Heilungsprozess des Körpers zu fördern. Die Align Footwear® Einlegesohlen sind mit einem weichen Gel versehen, das den Druck des Körpergewichtes verteilt und dadurch den Schmerz bei einem Fersensporn lindert. Unsere Sohle richtet Ihre Ferse mit Hilfe der drei Stützpunkte auf, für die wir das Weltpatent halten. Durch eine Aufrichtung Ihrer Ferse, so dass diese gerade steht, richtet man auch Ihre Knie, Hüfte und Schultern auf. Für viele unserer zufriedenen Kunden hat dies eine gute Schmerzlinderung bedeutet. Gleichzeitig vermeidet man dadurch unnötigen Druck auf die Muskeln, Gelenke, Knochen und Sehnen, da das Körpergewicht auch im optimalen Gleichgewicht ist.

Im Gegensatz zu der eher traditionellen Vorgehensweise besteht die Philosophie von Align Footwear® darin, ein Festschließen des Fußes mit Hilfe einer Gewölbestütze, eine Pelotte und Keile zu vermeiden. Dadurch würde der Fuß seine Beweglichkeit verlieren und die Fußmuskulatur erschlaffen – dies kann auf die Dauer schmerzhaft werden und Reha-Maßnahmen erschweren. Unsere Sohlen richten Ihre Ferse mit Hilfe von drei Stützpunkten auf – und für viele unserer zufriedenen Kunden hat dies eine gute Schmerzlinderung bedeutet, beispielsweise bei Vorfußsenkung, aber auch bei Fersensporn, Ischiasschmerzen, Knieschmerzen und vielem mehr. Dies harmoniert hervorragend mit den Übungen für Ihre Füße, die Ihnen Fußspezialisten häufig empfehlen, wenn Sie Herausforderungen und Schmerzen erleben – wenn man den Fuß dabei in einer bestimmten Position festhält, reduziert sich die Wirkung der Übungen.

Die Align Footwear® Einlegesohlen sind völlig einzigartig und mit nichts auf dem Markt vergleichbar. Es geht darum, die Ferse zu steuern, um das Potential des Körpers zu optimieren und unsere Muskeln unter dem Fuß zu bewegen, so wie es von Seiten der Natur gedacht ist. Wir haben Kunden, die täglich mehr als zehn Stunden lang gehen und stehen – sie berichten uns, dass sie, nachdem sie Align Footwear® Einlegesohlen eine Zeit lang ausprobiert haben, entweder wenig oder keine Schmerzen mehr haben.

Wir möchten Sie auffordern, den Align Footwear® Einlegesohlen eine Chance zu geben. Probieren Sie unsere Align Footwear® Einlegesohlen an Ihren Füßen aus. Wir bieten Ihnen an, die Sohlen bis zu 60 Tage auszuprobieren, und wenn Sie keinen Unterschied feststellen können, schicken Sie uns die Sohlen einfach wieder zu – und erhalten von uns Ihr Geld zurück.


60 Tage Geld zurück Garantie

Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Ring til Mette Fly hvis du har spørgsmål

Fragen und Antworten?

Rufen Sie +45 22 933 933
oder kontakt@alignfootwear.de

Bei Nutzung der Homepage lassen Sie die Anwendung von Cookies zu. Weitere Informationen – Zulassen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite wurden aktiviert, um Ihnen das beste Erlebnis zu bieten. Wenn Sie die Homepage weiterhin anwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf Zulassen klicken, wird dies als Ihre Zustimmung betrachtet.

Schließen