Gesunde Füße

Fußprobleme können entweder durch eine falsch ausgerichtete Haltung oder durch falsches Schuhwerk verursacht werden. Darüber hinaus können angeborene Fußfehlstellungen und Gesundheitszustände wie Arthritis und Diabetes dazu führen.

Der Fuß besteht aus 26 Knochen, 33 Gelenken und mehr als 100 Bändern (Ligamenten) sowie verschiedenen Muskeln, Fettkissen, Sehnen und Nerven.

Da die Füße weite Teile unseres Lebens das Gewicht des ganzen Körpers tragen, gibt es auch viele verschiedene Ursachen dafür, dass diese Beschwerden auftreten können.

Die Füße haben u.a. folgende Funktionen:

  • Tragen des Körpergewichts
  • Stöße und Verzerrungen dämpfen
  • Gleichgewicht des Körpers aufrecht erhalten
  • „Nach-vorne-Schieben“ des Körpers

Indlægssåler - Plantar fasciitis

  • Mehr als 300.000 Deutschen haben schon gekauft!
  • Mehr Wohlbefinden & Lebensqualität
  • Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Nur 69€

Beschwerden im Fuß

Beschwerden im Fuß können in jedem einzelnen Teil des Fußes entstehen; von den Zehen bis hin zur Achillessehne an der Rückseite der Ferse. Einige Fußproblemen sind einfach nur störend, während andere wiederum ernsterer Natur sind – insbesondere wenn sie auf einen Schaden, ein Leiden oder eine Krankheit zurückzuführen sind.

Die meisten Beschwerden im Fuß lassen sich mit Hilfe der Heimpflege behandeln. Bei ernsteren Problemen muss üblicherweise ein Arzt hinzugezogen werden – evtl. eine Beratung bei einem Spezialisten. Wenn Ihnen die Füße weh tun und die Beschwerden nicht behandelt werden, können Ihre Füße dauerhaft geschädigt werden oder weniger mobil werden.

Wenn man Sport treibt, bei dem auch gelaufen wird – und beim Laufen oder danach Veränderungen verspürt – sollte man besonders aufmerksam auf Faktoren wie Schuhe und Laufstil sein. Hier können die Einlegesohlen ideel sein.

Die meisten Problemen im Fuß sind auf schlechte Schuhe, Schäden oder Überbelastung zurückzuführen. Auch Defekte in der Struktur des Fußes sowie gesundheitliche Zustände – wie Arthritis und Diabetes – können im Fuß weh tun.
In vielen Fällen stammen sie von einer Kombination verschiedener Ursachen – wie z.B. schlecht sitzende Schuhe kombiniert mit einer Überbelastung des Fußes.

Probleme in den Füßen können auf viele Unterschiede verursacht werden, aber die häufigsten Ursachen sind:

  • Eingesunkener Vorfuß
  • Plattfuß
  • Fersensporn
  • Pronation oder Supination: schiefer Gang
  • Hammerzehen
  • Hohes Gewölbe/Hohlfuß
  • Probleme mit der Achillessehne
  • Morton-Neuralgie
  • Schuhe mit schlechter Passform
  • Schuhe mit hoher Ferse
  • Achillessehnenentzündung oder gesprungene/gerissene Achillessehne
  • Knochenauswüchse wie z.B. Hallux Valgus
  • Entzündung des Fersenkissens
  • Überbelastung des Fußes
  • Wiederholte Belastungen des Fußes
  • Direkte Schäden am Fuß
  • Gebrochener Knöchel oder Fuß
  • Verstauchungen
  • Hühneraugen

Ondt eller øm i hælen

Soll ich den Arzt kontaktieren?

Die Faustregel besagt, dass man immer dann zum Arzt muss, wenn:

  • der Fuß so weh tut, dass man keine gewöhnlichen Aktivitäten mehr vornehmen kann
  • der Fuß oder die Zehen größere offene Wunden haben
  • der Fuß, die Zehen oder Zehennägel sich verformt haben oder die Farbe ändern
  • die Funktion des Fußes oder die Empfindlichkeit nachlässt
  • im Fuß sind erhebliche Schwellungen
  • Teile des Fußes oder der ganze Fuß wärmer ist als das umgebende Gewebe
  • der Fuß oder die Zehen beim Anfassen wund sind

5 Ratschläge:

– So bekommen Sie gesunde Füße:

  • Tragen Sie keine Schuhe, die spannen oder eine schlechte Passform haben – Gleiches gilt für hohe Absätze und Flip Flops
  • Sorgen Sie dafür, dass Arbeits- oder Sportschuhe perfekt passen – tragen Sie stets Schuhe, die der Situation angemessen sind
  • Ziehen Sie Einlegesohlen in Erwägung, um Ihren Fuß zu stützen
  • Schneiden Sie sich regelmäßig die Zehennägel und achten Sie auf eingewachsene Nägel
  • Beachten Sie, dass sich die Füße mit dem Alter ändern (üblicherweise um die 40-50 Jahre) und bestimmte Arten von Schuhen möglicherweise ausgetauscht werden müssen

Man kann die Belastung von insbesondere Fußgelenk, Kniegelenk, Hüftgelenk und Wirbelsäule ändern, indem man auf eine korrekte Fußstellung achtet. Wenn Ihre Füße und Knöchel in einer geraden und natürlichen Position stehen, werden dadurch auch Ihre Knie, Hüften und Schultern aufgerichtet. Dies kann in vielen Fällen sehr positiv sein. Gleichzeitig bewirkt man, dass ein unnötiger Druck auf die Muskeln, Gelenke, Knochen und Sehnen vermieden wird, da das Körpergewicht auch im optimalen Gleichgewicht ist. Die Vermeidung traditioneller Pelotten, Keile und Gewölbestützen bietet Ihrer Muskulatur unter dem Fuß eine gesunde Beweglichkeit. Die Füße arbeiten auf eine natürlichere Art, so dass alle Fußmuskeln verwendet werden, wodurch beispielsweise auch ein eingesunkener Vorfuß vermieden wird.

Align Footwear® Einlegesohlen

Align Footwear® Einlegesohlen helfen dabei, Ihren Körper in eine optimale Körperhaltung zu bringen. Die Sohlen „zwingen“ Sie nämlich, in Ihren Schuhen gerade zu gehen/zu stehen, was sich positiv auf das Skelett auswirkt – vom Knöchel bis hoch in den Nacken.

Align Footwear®s Einlegesohlen steigern unsere Beweglichkeit, unseren Komfort und unsere Leistungsfähigkeit. Sie fördern eine bessere Körperhaltung und Körperanpassung in Ihrer kinetischen Kette und verbessern Ihr Wohlbefinden und Lebensqualität.

Wenn Ihr Körper durch die Sohlen korrekt in der natürlichen Haltung geht, wird die Belastung bei jedem Schritt, den Sie machen, gleichmäßiger verteilt. Jedes Mal, wenn Ihre Füße auf dem Boden aufsetzen, nehmen unsere Einlegesohlen die destruktive Schockwellen, die durch ihren ganzen Körper gehen. Das bedeutet weniger Druck in Ihren Gelenken, Muskeln Sehnen und Gelenkbändern.


60 Tage Geld zurück Garantie

Volle Zufriedenheit oder Geld zurück

Ring til Mette Fly hvis du har spørgsmål

Fragen und Antworten?

Rufen Sie +45 22 933 933
oder kontakt@alignfootwear.de